So schafft es "Wilsberg"-Star Overbeck in die "heute show"

So schafft es "Wilsberg"-Star Overbeck in die "heute show"
"Wilsberg - Alles Lüge": Overbeck (Roland Jankowsky, l.) zu Gast bei Oliver Welke in der "heute show". © ZDF / Thomas Kost / Jonas Plöger / Uwe Schäfer, SpotOn

"Zwei Kultsendungen treffen aufeinander"

In "Wilsberg: Alles Lüge" bekommt es der Münsteraner Privatermittler Georg Wilsberg (Leonard Lansink, 64) mit den Abgründen von Social Media zu tun. Es geht um Cybermobbing, Fake News, Verleumdungen, bezahlte Lügenkampagnen, verletzte Gefühle und dem überraschenden Aufeinandertreffen "zweier Kultsendungen".

Das ist die Story von Wilsberg: Alles Lüge"

Auf dem Wochenmarkt wird Ekki (Oliver Korittke) von einem säumigen Steuerzahler angegriffen. Der Zeuge Paul Schlächter (Wolfgang Maria Bauer) stürzt bei dem Versuch, Ekki zu helfen, und verletzt sich leicht. Georg Wilsberg bringt ihn zu Ärztin Dr. Britta Lüders (Brigitte Zeh). Weil ein ehemaliger Patient im Netz Lügen über sie verbreitet, verspricht der Privatdetektiv, ihr zu helfen. Als er die Wohnung des Enthüllungsjournalisten und Ex-Junkies betritt, ist dieser jedoch tot. Neben ihm ist ein Laptop, auf dem ein gegen die Ärztin gerichteter Hasstext, geöffnet ist. Wilsberg glaubt trotzdem nicht an Selbstmord.

Unterdessen wird Kumpel Ekki im Internet als Schläger diffamiert. Rechtsanwältin Alex Holtkamp (Ina Paule Klink) gibt ihm Beistand. Overbeck (Roland Jankowsky) entdeckt unterdessen die Freuden eines gefragten Influencers in sozialen Netzwerken, nachdem ihm eine versehentlich ins Netz geladene Brandrede gegen Anna Springer (Rita Russek) den Ruf des Ovinators und zahlreiche Likes einbringt. Seine rasant wachsende Bekanntheit im Netz verschafft ihm sogar einen Auftritt in der "heute show" mit Oliver Welke.

Aufeinandertreffen "zweier Kultsendungen"

"Zwei Kultsendungen im ZDF treffen aufeinander - welch ein Ereignis", sagt Overbeck-Darsteller Roland Jankowsky (52) zu diesem besonderen "Wilsberg"-Krimi. "Zunächst erliegt auch meine Figur dem Hype in sozialen Medien, aber am Ende erkennt Overbeck, dass der Weg dieser zweifelhaften Berühmtheit in die Sackgasse führt."

"heute show"-Moderator Oliver Welke (54) freut sich ebenfalls über die Kooperation: "Als gebürtiger Bielefelder war es mir natürlich eine große Ehre, bei 'Wilsberg' dabei zu sein. Für meinen ersten Auftritt in einer Krimiserie bin ich schauspielerisch absolut ans Limit gegangen und rechne jetzt fest mit weiteren Rollenangeboten", scherzt er.

"Wilsberg: Alles Lüge" wird am 28. November um 20:15 Uhr im ZDF ausgestrahlt.

spot on news