VIP.de - Logo VIP.de - Partner von RTL.de

Skandal in Hollywood: Wurde ein Filmhund gequält?

Vorwurf der Tierquälerei: Jetzt äußert sich die Filmcrew

Aufruhr in Hollywood: Wird in einem Film mit US-Star Dennis Quaid tatsächlich ein Hund gequält? Jetzt ist ein verstörendes Video aufgetaucht, das zeigt wie ein Hund gezwungen wird, in ein tosenden Wasser zu gehen. Tierschützer gehen auf die Barrikaden.

Die Premiere des neuen Films 'Bailey - Ein Freund fürs Leben' wurde von Tierschützern gestoppt. Der Grund: Verstörende Bilder, die bei den Dreharbeiten vom neuen Film mit US-Star Dennis Quaid, entstanden sind. 

Filmhund Hercules soll für eine Rettungsszene ins strömende Wasser springen. Doch der Schäferhund will nicht. Immer wieder versucht der Trainer den Hund ins Wasser zu schubsen, dieser wehrt sich mit all seinen Kräften. Offenbar hat Hercules Angst. Schließlich wird der Filmhund ins Wasser geschmissen. Angeblich soll der arme Hund dabei sogar fast ertrunken sein, wie das Onlineportal 'TMZ' berichtet. Die Tierschutzorganisation 'PETA' wirft dem Filmemachern vor, dass es sich bei dem Versuch den Hund ins Wasser zu bekommen, um Tierquälerei handele. Inzwischen wird sogar gegen einzelne Mitglieder der Filmcrew ermittelt.

Wie sich das Filmunternehmen sowie Hauptdarsteller Dennis Quaid zu den Vorwürfen äußern, zeigen wir im Video.