Sir Kenneth Branagh: Hommage an Kate Winslet

Sir Kenneth Branagh: Hommage an Kate Winslet
Kate Winslet © BANG Showbiz

Sir Kenneth Branagh wusste von dem Moment an, als sie sich kennenlernten, dass Kate Winslet ein "Star" sein würde.

Der ‘Tod auf dem Nil’-Filmemacher nahm an, dass die Schauspielerin viel älter war als ihre 17 Jahre, als sie das erste Mal für ihn vorsprach. Doch er hatte keinen Zweifel daran, dass der ‘Titanic’-Star später einmal Großes erreichen würde.

Er schrieb eine Hommage an Kate für die Liste der 100 einflussreichsten Menschen des ‘Time Magazines’ aus dem Jahr 2021 und erinnerte sich: "Ich habe Kate Winslet zum ersten Mal vorgesprochen sehen, als sie 17 war. Ich dachte, sie sei 25. Sie war so selbstbeherrscht, präsent und konzentriert im Raum. Als sie zur Tür hinausging, wandte ich mich an den Casting-Direktor und sagte mit Bestimmtheit: 'Wir haben gerade einen Star getroffen."

Der 60-jährige Schauspieler und Regisseur lobte Kate für ihre Arbeitsmoral und ihre "wirklich großartige Schauspieltechnik", die sie in der Miniserie ‘Mare of Easttown’ Anfang des Jahres gezeigt habe. "Drei Jahre später habe ich sie als Ophelia in einer Verfilmung von Shakespeares Hamlet besetzt. Ich habe sie nicht um ein Vorsprechen gebeten. Sie brachte die Energie einer Detektivin in die Proben ein. Sie hörte mit übermenschlicher Schärfe zu und drückte ihren Charakter mit müheloser Tiefe aus. Sie hatte eine ganz natürliche Verbindung zu Shakespeare. In HBOs 'Mare of Easttown' strahlen dieselben Qualitäten, die sich nun zu einer wirklich großartigen Schauspieltechnik entwickelt haben. [...] Mare taucht vollständig auf, ohne Eitelkeit oder Künstlichkeit. Es ist großartig, das zu sehen", schwärmt er weiter.

BANG Showbiz