‚Sing meinen Song‘: Lotte berichtet über sexuellen Missbrauch

‚Sing meinen Song‘: Lotte berichtet über sexuellen Missbrauch
Clueso © BANG Showbiz

Schockmoment bei ‚Sing meinen Song‘: Lotte spricht über die dunkle Geschichte hinter ihrem Lied ‚So wie ich‘.

In der fünften Folge des Tauschkonzerts stand die Singer-Songwriterin aus Ravensburg im Mittelpunkt. Als Lotte selbst auf die Bühne trat und ihren Track performte, blieb kein Auge trocken. Denn ‚So wie ich‘ handelt von sexuellem Missbrauch – und Lotte teilt darin ihre eigenen Erfahrungen. „‚So wie ich' ist ein Song, den ich autobiografisch geschrieben habe über sexualisierte Gewalt. Wie es ist, wenn man als Frau Nein sagt und jemand einfach über diese Grenze hinweg geht und sich das nimmt, was er in dem Fall von dir will“, enthüllte die 26-Jährige. „Es gibt Grenzen, die überschreitet man einfach nicht. Ein Nein ist ein Nein!“

Für Lotte steht fest: „Ich will darüber sprechen, weil es der einzige Weg ist, etwas zu ändern." Umso emotionaler fiel ihre Performance des Lieds aus: Der sonst so selbstbewussten Musikerin brach auf der Bühne die Stimme weg. Doch nicht nur Lotte selbst musste weinen, sondern auch ihre versammelten Musikerkollegen. „Ich bin so böse. Ich bin so fucking angry", gestand etwa Nightwish-Sängerin Floor Jansen. Auch die restlichen Show-Teilnehmer Clueso, Johannes Oerding, Elif, Kelvin Jones sowie die SDP-Mitglieder Vincent Stein und Dag-Alexis Kopplin zeigten sich betroffen.

BANG Showbiz

weitere Stories laden