Sind „Gossip Girl“-Stars wie Blake Lively & Co. beim Reboot dabei?

"Gossip Girl"-Reboot: Original-Stars wurde Comeback angeboten
Sind die "Gossip Girl"-Stars bald wieder vereint? © imagecollect/Globe-Photos/Barry Talesnick, SpotOn

Gibt es ein Wiedersehen mit Blair und Serena?

Von 2007 bis 2012 begeisterte "Gossip Girl" die Teenie-Zuschauer. Jüngst hat der Streamingdienst HBO Max eine Neuauflage der Serie angekündigt und Fans fragen sich seither, ob die Original-Charaktere zurückkehren werden. Dazu gab der ausführende Produzent und damalige "Gossip Girl"-Schöpfer Josh Schwartz jetzt ein Update, das Fanherzen sicher schneller schlagen lässt.

„Wir würden uns freuen, wenn sie ein Teil davon werden wollen“

Josh Schwartz hat in einem Interview mit mehreren US-Medien Hoffnung geschürt: Den Original-Stars der Serie stünden alle Türen für ein Comeback offen, sagt der 42-Jährige. "Wir haben sie alle kontaktiert und ihnen von der Neuauflage erzählt. Wir würden uns freuen, wenn sie ein Teil davon werden wollen", sagte Schwartz auf der "Television Critics Association Summer Press Tour" in Beverly Hills.

Er stellte jedoch klar, dass die Macher der Neuauflage die Produktion nicht von Zu- oder Absagen der Original-Stars abhängig machen wollen. "Sie spielten ihre Figuren sechs Jahre lang, wenn sie damit abgeschlossen haben, respektieren wir das." Deshalb wird das Reboot die Original-Charaktere Serena van der Woodsen (Blake Lively, die gerade ihr 3. Kind mit Ryan Reynolds erwartet), Blair Waldorf (Leighton Meester), Dan Humphrey (Penn Badgley), Nate Archibald (Chace Crawford) und Chuck Bass (Ed Westwick) nicht mehr in den Mittelpunkt stellen.

Video: Ex-"Gossip Girl"-Star Blake Lively bschäftigt sich gerade mit der Familienplanung

"Gossip Girl" 2.0: Darum geht's

"Acht Jahre nach dem Erlöschen der ursprünglichen Website wird eine neue Generation von Teenagern der New Yorker Privatschule in die soziale Überwachung von Gossip Girl eingeführt", geht aus einer offiziellen Beschreibung der neuen Staffel hervor. "Wir fanden die Idee interessant, dass wir mittlerweile alle Gossip Girl sind und wir für unseren eigenen Social-Media-Überwachungsstaat verantwortlich sind", erklärte Schwartz am Freitag dazu. Der Produzent schloss zudem aus, dass die neuen Rollen auf den Original-Figuren basieren oder gar mit ihnen verwandt seien.

"Gossip Girl" wurde von 2007 bis 2012 produziert. Es gibt sechs Staffeln mit 121 Episoden. Für das Reboot kehren neben Schwartz auch Produzentin Stephanie Savage und Drehbuchautor Josh Safran zurück.

spot on news