Simone Thomalla hält nichts von Sexismus-Debatte

Schauspielerin Simone Thomalla hält nichts von der 'Aufschrei'-Debatte

um Sexismus. Das Ganze sei überflüssig wie ein Kropf, sagte die 47-Jährige der 'Süddeutschen Zeitung'.

"Abgesehen von echter, handfester Belästigung oder Erpressung Schutzbefohlener oder Untergebener: Wenn wir Frauen es nicht mehr hinkriegen, einen blöden Spruch zu kontern, dann gute Nacht." Wenn ihr einer an den Hintern lange, kriege er eine geschossen. "Ganz einfach."

weitere Stories laden