Simone Thomalla: Das schätzt sie an ihrer Beziehung am meisten

Simone Thomalla: Das schätzt sie an ihrer Beziehung am meisten
Simone Thomalla © BANG Showbiz

Simone Thomalla verrät ihr Liebesgeheimnis.

Gegensätze ziehen sich an – so ist es auch bei der Schauspielerin und dem Handballtorwart Silvio Heinevetter. Seit mehr als zehn Jahren sind die beiden mittlerweile ein Paar, und das trotz des Altersunterschieds von fast zwanzig Jahren. Am meisten an ihrer Beziehung schätze die 55-Jährige, dass sie und der Sportler sich so gut ergänzen und somit die Balance in ihrer Beziehung aufrechterhalten. „Ich bin Widder, habe folglich Hörner. Silvio ist Waage. Er flippt nur auf dem Spielfeld aus, sonst ist er im besten Sinne ausgeglichen. Er erdet mich. Der perfekte Ausgleich zu mir“, schwärmt sie.

Dabei ist die frühere ‚Tatort‘-Kommissarin sehr selbstkritisch und gesteht, manchmal eine unangenehme Partnerin zu sein. „Er hat es nicht leicht mit mir", sagt sie im Interview mit ‚Bunte‘. „Ich bin ein schwieriger Mensch, kann unbequem sein. Meine Stimmungsschwankungen können an einem Tag extrem sein."

Dementsprechend herausfordernd gestaltete sich auch der Corona-Lockdown für das Paar. „Am Anfang war das toll und schön. Jetzt ist es so, dass ich ihn schon mal frage: 'Willst nicht mal Motorrad fahren gehen?'", verriet Simone im April in der Talkshow ‚MDR Riverboat'. „Oder die Küche: Eigentlich mein Revier, aber jetzt kommt er mit dem Löffel und rührt auch um. Und noch schlimmer: Er fragt mich, was ich essen will! Mein Revier komplett geentert."

BANG Showbiz