Neue Frise pünktlich zum Sommer

Simone Ballack wagt Typveränderung - und ist plötzlich blond!

 Simone Ballack beim Koa Wiesn - a bisserl was geht immer Event im Restaurant Käfer-Schänke. München, 19.09.2020
So sieht Simone Ballack jetzt nicht mehr aus. © imago images/Future Image, Steffi Adam via www.imago-images.de, www.imago-images.de

Simone Mecky-Ballack (46) bleibt ihrer brünetten Mähne schon seit Jahren treu. Doch jetzt hatte die Ex-Frau des ehemaligen Profifußballers Michael Ballack (45) offenbar Lust auf etwas ganz Neues – und ist plötzlich eine Blondine!

Simone Ballack präsentiert happy ihren neuen Look

Simone nahm sich jetzt eine Auszeit beim Friseur – und dabei ließ sie nicht nur die Spitzen schneiden. Sie setzt doch tatsächlich auf eine ganz neue Haarfarbe! „Man sagt ja, Blondinen haben mehr Spaß. Das probiere ich jetzt mal aus“, hält sie anschließend in einem Instagram-Beitrag fest und teilt dazu ein Foto ihrer neuen Haarpracht.

Dass die vergangenen Monate nicht leicht für die 46-Jährige waren, ist kein Geheimnis. Im August 2021 starb ihr Sohn Emilio mit 18 Jahren bei einem Quad-Unfall – seit Kurzem machen dann auch noch Trennungsgerüchte die Runde. Doch Simone ist eine Powerfrau und blickt optimistisch in die Zukunft – und das jetzt eben als Blondine.

„Haare perfekt, Stimmung top… War wie ein Kurzurlaub“, freut sie sich und bekommt auch gleich zahlreiche Komplimente von ihren Followern. „Steht dir so gut“, „Sieht mega aus, liebe Simone“, „Sehr schön“, und „Schaust so zauberhaft aus“, feiert die Community die Typveränderung.

Simone Ballack spricht erstmals über den Tod von Emilio

Simone Ballack: "Ich bin einfach dankbar für die 18 Jahre."
07:03 Min

Simone Ballack: "Ich bin einfach dankbar für die 18 Jahre."

Erst vor Kurzem erzählte Simone im Interview mit „Exclusiv“-Moderatorin Frauke Ludowig (58), wie sie mit ihrer Trauer umgeht und wie sie versucht, ihr Glück wiederzufinden. „Es gibt natürlich Tage, da möchte ich auch nicht aufstehen. Da will ich auch im Bett liegen bleiben und weinen. Aber ich lasse es nicht zu“, erklärt die Mutter von drei Jungs: „Ich bin tatsächlich schon relativ stark.“ (dga)