Silvie Meis: Ist das ihre Antwort auf die Botox-Gerüchte?

Sylvie Meis reagiert via Instagram auf Botox-Gerüchte
Sylvie Meis streckt bei Instagram die Zunge raus © Sylvie Meiss/Instagram

Sylvie reagiert auf ihre ganz eigene Art

Moderatorin Sylvie Meis (41) hat ihre Fans überrascht, als sie vor wenigen Tagen ein Basketballspiel in Hamburg besuchte. Ihr Gesicht wirkte aufgedunsen und starr. Viele Fans fragten sich deshalb: Hat sie nach der Trennung von ihrem Bart jetzt etwas machen lassen? Jetzt hat Sylvie Meis auf die Botox-Gerüchte reagiert. Und zwar auf ihre ganz eigene Art.

Bienenstich oder Botox?

Sylvie hatte sich dazu nicht geäußert – bis jetzt. Viel Worte verliert sie über die Botox-Spekulationen allerdings nach wie vor nicht. Stattdessen lässt sie Musik sprechen. Auf Instagram postete Sylvie einen kurzen Clip von sich, wie sie auf dem Bett liegt, in die Kamera lächelt und schließlich ihre Zunge herausstreckt.

Am unteren Rand des Clips ist zu sehen, dass die Entertainerin gerade ‘I Don’t Give a Fucc’ von Nipsey Hussle (†33) hört, was mit "Ist mir alles sch**ßegal" übersetzt werden kann.

Video: Wie glatt gebügelt: Sylvie Meis fast ohne Mimik

Wie glatt gebügelt: Sylvie Meis fast ohne Mimik
00:44 Min Wie glatt gebügelt: Sylvie Meis fast ohne Mimik

And why not?

Spielt Sylvie Meis damit auf die Spekulationen um ihr neues Aussehen an? Gesagt hat sie dazu nichts, ihre Einstellung zu Botox und Co. war aber schon immer leger, wie aus einem alten Interview deutlich wird: "Jeder muss es für sich selbst wissen. Wir werden alle älter, wenn Leute auf diese Weise ein bisschen schöner werden können: Warum nicht?"

In diesem Interview spricht Sylvie Meis Ende 2018 zu ihrem Beauty-Geheimnis

© Cover Media