Sie hatte Krebs: Roxette-Star Marie Fredriksson ist tot

Sie hatte Krebs: Roxette-Star Marie Fredriksson ist tot
Marie Fredriksson und Per Gessle stürmten als Roxette die Charts © Mats Andersson/WENN.com, WENN

In den Achtzigern und Neunzigern war das schwedische Pop-Duo Roxette nicht aus den Charts wegzudenken. Jetzt ist Sängerin Marie Fredriksson gestorben.

Traurige Nachrichten aus Schweden: Marie Fredriksson, eine Hälfte des Pop-Duos Roxette ('It Must've Been Love'), ist am Montag (9. Dezember) gestorben. Die Sängerin hatte schon seit längerem gegen den Krebs gekämpft. Sie wurde nur 61 Jahre alt.

"Die Dinge werden nie mehr so sein, wie sie einst waren"

"Wir sind sehr traurig, mitteilen zu müssen, dass eine unserer größten und beliebtesten Künstlerinnen von uns gegangen ist", heißt es in einem Statement, welches Maries Familie verfasst hat. "Sie starb am Morgen des 9. Dezember in Folge einer bestehenden Erkrankung. Ihr Mann Mikael Bolyos und ihre beiden Kinder trauern um Marie Fredriksson." Per Gessle (60), mit dem Marie gemeinsam als Roxette auftrat, schrieb auf Twitter: "Zeit verfliegt so schnell. Es ist gar nicht so lange her, dass wir beide in meiner kleinen Wohnung saßen und scheinbar unmögliche Träume geträumt haben. Und was für einen Traum wir dann zusammen gelebt haben. Ich fühle mich geehrt, dein Talent und deine Großzügigkeit kennengelernt zu haben. Meine Liebe gilt dir und deiner Familie. Die Dinge werden nie mehr so sein, wie sie einst waren."

Marie Fredriksson war bereits 2002 erkrankt

Marie Fredriksson und Per Gessle hatten Roxette 1986 gegründet. Mit Hits wie 'The Look', 'Listen To Your Heart' und 'Joyride' eroberten die beiden Schweden weltweit die Charts. Insgesamt 19 Mal fanden sie sich in den Top 40 wieder, verkauften rund 75 Millionen Platten. Schon 2002 war bei Marie ein Hirntumor festgestellt worden. Die Band machte eine lange Pause, während die Sängerin sich einer Behandlung unterzog, deren Nebenwirkungen lange anhielten. Doch das Duo konnte bei den königlichen Hochzeiten in Schweden 2010 und 2013 für die Prinzessinnen Victoria und Madeleine auftreten. 2016 musste Marie schließlich die Musik aufgeben, da ihr gesundheitlicher Zustand keine Touren mehr erlaubte. Nicht nur Schweden trauert um Marie Fredriksson.

© Cover Media