Shitstorm für Heidi Klum: Fans werfen ihr Tierquälerei vor

Heidi Klum eckt bei ihren Followern an

Nanu, wer versteckt sich denn da? Am Ostermontag postete niemand geringeres als Model-Mama Heidi Klum (44) einen etwas anderen Familienschnappschuss aus dem Urlaub. Darauf zu sehen: Klum in einem roten Oberteil und mit gelber Sweatjacke um die Hüfte gebunden, wie sie mit ihren vier Kindern Johan (11), Leni (13), Lou (8) und Henry (12) quasi inkognito auf der Chinesischen Mauer posiert. Ein weiteres Foto des Models löste hingegen einen Shitstorm aus.

Heidi urlaubt mit ihren Kids

Wie immer zeigt die 'GNTM'-Chefin nicht die Gesichter ihrer Kinder. Deshalb trägt der Nachwuchs tief ins Gesicht gezogene, traditionelle Reishüte, die mit ihren Namen beschriftet sind. "Es ist ein wahr gewordener Traum", betitelt die 44-Jährige das Foto. Schon vor wenigen Tagen teilte Klum mit ihren rund 4,4 Millionen Instagram-Abonnenten Urlaubsbilder aus Peking. Darauf sind ihre Kinder aber unter anderem nur von hinten zu sehen.

"Du bist ekelhaft, Mama!"

Aber nicht nur die chinesischen Sehenswürdigkeiten sind für Heidi Klum ein absolutes Highlight - auch die kulinarischen Delikatessen findet das Model sehr spannend. Daher postet sie außerdem Maden und Skorpione am Spieß - einige sogar noch lebendig! "Wow, habe das noch nie zuvor gesehen", schreibt sie dazu. Ihre Kids finden das allerdings ganz und gar nicht lustig - ebenso wenig ihre Follower! Daher kassiert die Vierfachmama prompt negative Kommentare! "Heidi Klum wirbt für Tierquälerei", findet ein User. Ein anderer meckert: "Das kannst du doch nicht gutheißen!"

Seal äußert sich zu Heidi Klums Liebesleben

Doch nicht nur der Shitstorm dürfte Heidi Klum aktuell zu schaffen machen. Laut 'OK'-Magazin hat sich nun auch ihr Ex-Mann Seal zu ihrem Techtelmechtel mit 'Tokio Hotel'-Gitarrist Tom Kaulitz (28) geäußert. Was er zu sagen hat, sehen Sie im Video.

spot on news