Hollywood Blog by Jessica Mazur

Lustig oder eklig?

Weil sein Sohn an seinen Zehen lutscht: Ärger für Armie Hammer

Armie Hammer bei der 90. Verleihung der Oscars im Jahr 2018.
Armie Hammer bei der 90. Verleihung der Oscars im Jahr 2018. © dpa, Jordan Strauss, bsc

Hollywood Blog von Claudia Oberst

Lustiges Familienvideo oder einfach nur eklig? Ein Clip von Hollywod-Star Armie Hammers Sohn Ford, der die Zehen seines Vaters in den Mund nimmt, sorgt für Aufregung.

Armie Hammer: Sein Sohn lutscht an Papas Füßen

Armie Hammer ("Call Me By Your Name")  fängt sich im Netz gerade Riesenärger ein. Der "Call Me 'By Your Name"-Darsteller teilte ein vermeintlich lustiges Video auf Instagram, das bei vielen Fans allerdings für Empörung und Entsetzen sorgt.

In dem fünf Sekunden langen Clip sieht man Armie auf dem Sofa liegen, während sein zweijähriger Sohn Ford mit Hingabe und großer Begeisterung an Papas Zehen lutscht. Der Kleine steckt zwei Zehen gleichzeitig in seinen Mund. "Das ist nicht normal", hört man eine Frauenstimme, die vermutlich zu Armies Ehefrau Elizabeth Chambers gehört, im Hintergrund sagen. Armie scheint das Ganze einfach nur lustig zu finden und lacht sich einen ab.

Hat sein Sohn einen Fuß-Fetisch?

"Das ist sieben Minuten lang so gegangen", kommentierte er das mittlerweile gelöschte Video. "Fuß-Fetisch in vollem Gang". Der Schauspieler hatte keine Ahnung, was für eine Lawine er mit dem Video auslösen würde. Nicht nur, dass sämtliche Klatsch-Portale darüber berichten, auch die Online-Community diskutiert eifrig mit.

"Widerlich!!!!! Das ist noch nicht mal lustig!! Und er hat das sieben Minuten so weiterlaufen lassen?!", empört sich ein User. Ein anderer schreibt: "Der Fuß ist eine erogene Zone, deshalb ist das echt eklig". Auch Gesundheitsaspekte werden genannt. "Niemand sollte an Zehen lecken, es sei denn, die Person weiß, welche Gefahren von Fußpilz ausgehen", so ein User.

Elizabeth Chambers verteidigt ihren Mann

Armies Ehefrau kommt ihrem Mann zur Hilfe. Sie kommentiert den Clip auf Instagram so: "Das waren keine sieben Minuten, mehr fünf Sekunden. Unser Sohn spielt gern mit Füßen. Ich habe den Clip in unseren Familien-Chat gestellt, weil diese Phase ein Running Gag bei uns ist", so die TV-Persönlichkeit.

Ihr Mann habe nicht sehr klug gehandelt, als er das Video mit der Öffentlichkeit teilte, erklärt sie und will beruhigen: "Das Wohlergehen und die Sicherheit unserer Kinder stehen immer an erster Stelle."

Amerikaner flippen bei Körperkontakt gern mal aus

Armie ist nicht der erste Promi, der sich Ärger einfängt, weil er seinem Nachwuchs vermeintlich zu nah kommt. David Beckham sorgt jedes Mal für Aufschreie, wenn er Tochter Harper (8) auf den Mund küsst und Tom Brady wurde letztes Jahr scharf kritisiert, weil er seinen Sohn Jack (damals 10) ein Bussi auf den Mund drückte. 

Die Amerikaner sind in Sachen "PDA", also dem öffentlichen zur Schau stellen von Zuneigung, einfach etwas zurückhaltender als wir Europäer. Das hat Armie Hammer jetzt am eigenen Leib erfahren.

Jessica Mazur