Brad Pitt ging mutig dazwischen

Shia LaBeouf ging am Film-Set auf seinen Co-Star Scott Eastwood los

Wird Shia LaBeouf zum ersten Mal Vater?
Shia LaBeouf sorgt immer wieder für Negativ-Schlagzeilen. © Tinseltown/Shutterstock.com, SpotOn

Sie wollen einfach nicht abreißen, die Negativschlagzeilen um Schauspieler Shia LaBeouf (35)! In einem Interview erinnert sich sein Schauspiel-Kollege Scott Eastwood (35) an einen Vorfall aus dem Jahr 2014. Damals drehten die beiden Männer zusammen mit Hollywood-Star Brad Pitt (58) den Actionfilm „Herz aus Stahl“. Während der Dreharbeiten ging Shia plötzlich auf Scott los. Brad konnte im richtigen Moment dazwischen gehen.

Scott Eastwood hat sich nur ans Drehbuch gehalten

Scott Eastwood: Heiße Küsse mit Charlotte McKinney
Scott Eastwood ist der Sohn von Hollywood-Legende Clint Eastwood. © Cover Media, CoverMedia

Bei besagtem Film handelt es sich um einen Film, der im Zweiten Weltkrieg spielt. In dem Film spielen die Schauspieler eine US-Panzerdivision, die in den letzten Kriegswochen in Deutschland im Einsatz sind. Der englische Titel des Films lautet „Fury“, also „Wut“ – und die ist irgendwann mit Shia durchgegangen.

Wie es dazu gekommen ist? Scheinbar hat Shia das Skript nicht richtig gelesen. Denn laut Drehbuch sollte Scott in einer Szene den Panzer von Shia und Brad anspucken. Das hat er auch getan. Nur leider nahm ihm das sein Co-Star ziemlich übel, fühlte sich persönlich angegriffen und ging schließlich auf Scott los! Gegenüber dem Magazin „Insider“ spricht Scott nun über diesen Moment und sagt: „Ich denke, dass deine Arbeit als Schauspieler nie den Umgang mit den Leuten am Set behindern sollte.“ Nur dem Eingreifen von Brad Pitt sei es zu verdanken, dass die Rauferei nicht außer Kontrolle geraten ist.

Nicht die ersten Negativschlagzeilen für Shia

Für Shia LaBeouf bedeutete dieser Vorfall nicht nur, dass er sich einige Zeit zurückzog und in einer Therapie an seinen Wutausbrüchen arbeitete. Der Regisseur des Films hat im Nachgang eine Rolle für seinen folgenden Film nicht LaBeouf, sondern Eastwood angeboten.

Für Shia ist dieses Interview nur eine weitere Negativschlagzeile, nachdem er in den vergangenen Jahren wiederholt für Aufsehen aufgrund von Alkohol- oder Gewaltdelikten sorgte. Während er beispielsweise wegen Körperverletzung angeklagt wurde, erhebten im vergangenen Jahr zwei seiner Ex-Frauen schwere Vorwürfe gegen den 35-Jährigen. Die Sängerin FKA twigs (34), die von 2018 bis 2019 mit dem Schauspieler liiert war, wirft ihm öffentlich Missbrauch vor. Dabei spricht sie von traumatischen Erlebnissen: Blickkontakte mit anderen Männdern seien tabu gewesen und es soll ein Kuss-Minimum pro Tag gegeben haben.

Zuletzt versuchte Shia sich in einem positiveren Licht zu zeigen: Er ging in Therapie und suchte auch bei seiner Alkoholsucht Hilfe. Seit einigen Wochen halten sich Gerüchte, dass er und seine On-Off-Freundin Mia Goth (27) ein Baby erwarten würden. Wenn dem wirklich so ist, bleibt dem baldigen Papa nur zu hoffen, dass die Erinnerungen von Scott Eastwood nun jenes bleiben: Erinnerungen – an den alten Shia. (vne)

weitere Stories laden