Shia LaBeouf: Dankbarkeit für FKA Twigs

Shia LaBeouf: Dankbarkeit für FKA Twigs
Shia LaBeouf © BANG Showbiz

Shia LaBeouf sagt, FKA Twigs sei eine „Heilige“, die sein Leben gerettet habe.

Das Paar war etwa ein Jahr lang zusammen, nachdem es sich am Set seines Films ‚Honey Boy‘ aus dem Jahr 2019 kennengelernt hatte. Twigs hat eine Reihe von Angriffen gegen Shia unternommen, darunter, dass er sie gewaltsam angegriffen, sie wissentlich mit einer sexuell übertragbaren Krankheit infiziert und streunende Hunde erschossen hat, um sich für einen Film in eine Rolle einzufühlen.

In Jon Bernthals Podcast ‚Real Ones‘ rechnete Shia (36) FKA Twigs (34) nun aber an, ohne direkt ihren Namen zu nennen, ihn gerettet zu haben. Er erklärte: „Ich habe diese Frau verletzt. Und während ich das tat, verletzte ich viele andere Menschen und viele andere Menschen vor dieser Frau. Ich war ein vergnügungssüchtiger, egoistischer, egozentrischer, unehrlicher, rücksichtsloser, ängstlicher Mensch. Wenn ich darüber nachdenke, was aus meinem Leben geworden ist und was es jetzt ist, was mein Zweck jetzt ist ... Ich muss nützlich sein. Und wenn ich mir diese #MeToo-Umgebung anschaue, gibt es nicht viele Typen, die Verantwortung übernehmen. Ich habe es verbockt. Ich habe viele Menschen verletzt und ich bin mir dessen voll bewusst. Und ich werde für den Rest meines Lebens in deren Schuld stehen. Ich habe eine lange Liste von Leuten, denen ich Wiedergutmachung leisten muss.“

Er nannte seine Anklägerin eine „Heilige“ und fügte hinzu, dass sie „mein verdammtes Leben gerettet hat“. Er fuhr fort: „Hätte sie nicht in mein Leben eingegriffen und nicht den Weg für mich geschaffen, den Ego-Tod zu erleben, hätte ich entweder eine wirklich mittelmäßige Existenz oder ich wäre vollständig tot.“

BANG Showbiz

weitere Stories laden