Eine "vernichtende Erfahrung"

An Endometriose erkrankt: Sharon Stone offenbart neun Fehlgeburten durchlebt zu haben

Sharon Stone offenbart neun Fehlgeburten durchlebt zu haben
02:15 Min

Sharon Stone offenbart neun Fehlgeburten durchlebt zu haben

In ihrer Autobiografie „The Beauty of Living Twice" berichtet Sharon Stone (64) von zahlreichen traumatischen Erlebnissen ihres Lebens, darunter auch von mehreren Fehlgeburten. In einem Kommentar zu einem Instagram-Post der Seite „People" enthüllte Stone nun, dass sie dieses Schicksal neunmal durchleben musste: „Ich habe neun Kinder durch Fehlgeburten verloren", offenbart der Star. Ihre emotionalen Worte gibt’s im Video.

Sharon Stone spricht offen über ihre 9 Fehlgeburten

„Das ist keine kleine Sache, weder körperlich noch emotional. Und trotzdem wird uns das Gefühl gegeben, dass dies etwas sei, das wir alleine und im Geheimen zu verkraften haben, im Glauben, versagt zu haben.", findet der „Basic Instinct"-Star. Ihren Kommentar postete sie anlässlich eines Interviews der Seite mit Tänzerin Peta Murgatroyd (35), die darin enthüllt hatte, eine Fehlgeburt erlitten zu haben.

"36 Stunden lange Wehen ohne danach zu gebären"

Im vergangenen Jahr hatte Stone ausführlich in der BBC-Radioshow „Woman's Hour" darüber gesprochen, was der Grund für die Fehlgeburten war. Neben einer Endometriose-Erkrankung sei auch der sogenannte „Rheumafaktor" dafür verantwortlich gewesen.

Lese-Tipp: Endometriose - wie Sie sie erkennen und was wirklich hilft

„Deswegen konnte mein Körper die Embryonen nicht behalten", so Stone. Was ihr damals sehr geholfen habe, sei das Gefühl von „globaler Schwesternschaft", etwa in Form von Krankenschwestern: „Als ich mein letztes Baby verlor, ging ich durch 36 Stunden lange Wehen ohne danach zu gebären. Die Krankenschwestern blieben sogar an ihrem freien Tag bei mir. Ohne sie wäre ich alleine gewesen."

Trotz dieser „vernichtenden Erfahrung" gab sie nie ihren Kinderwunsch auf. Durch Adoption ist Stone Mutter von drei Söhnen: Quinn Kelly (16), Laird Vonne (17) und Roan Joseph (22).

spot on news