Shannen Doherty machte wegen Luke Perry bei „Beverly Hills, 90210"-Reboot mit

Shannen Doherty macht wegen Luke Perry im "90210"-Reboot mit
Shannen Doherty ist beim "Beverly Hills, 90210"-Reboot auch dabei © F. Sadou/AdMedia/ImageCollect, SpotOn

In Gedenken an Ex-Kollegen

Fans von "Beverly Hills, 90210" (1990-2000) freuen sich auf den Reboot der Kultserie - und trauern gleichzeitig um den im März verstorbenen Darsteller Luke Perry (1966-2019).
​Zu Ehren ihres ehemaligen Kollegen wird auch Shannen Doherty (48) wieder in ihre alte Rolle schlüpfen, obwohl sie das eigentlich gar nicht vorhatte.

Shannen will Luke Perry ehren

Gegenüber "ET Online" verriet Shannen, dass sie dem Reboot nicht von Anfang an zugesagt hatte. "Nicht lange, nachdem er [Perry] verstorben war, dachte ich schließlich 'Ok, ja'", beschreibt sie den Prozess.

"Für mich fühlt es sich an, als könnte ich ihn und die Erinnerung daran ehren, was er dem Publikum, den Fans und uns allen bedeutet hat. Als seine Familie am Set war, war es eine wichtige Zeit für uns alle, zusammenzukommen und seiner zu gedenken."

Luke Perry im "90210"-Reboot

Wie schon länger bekannt ist, spielt sich der Reboot der erfolgreichen Serie aus den Neunzigern auf einer Meta-Ebene ab: Erzählt wird die Geschichte der Serien-Stars, die versuchen, einen Reboot auf die Beine zu stellen. Besonders in der ersten Folge werde Perry auch thematisiert werden, verriet Doherty. "In der ersten Episode dreht sich viel darum. Luke war ein so ruhiger, subtiler, aber dynamischer Mensch, der einen starken und bleibenden Einfluss auf Menschen hatte. Also mussten wir uns natürlich damit beschäftigen."

Der "Charmed"-Star bezeichnet Perry in dem Gespräch zudem als "einen der wichtigsten Teile von '90210'." Doherty wird auch in "Riverdale", der Netflix-Serie, in der Perry ebenfalls mitgespielt hatte, zu Ehren des Schauspielers als Gast auftreten.

spot on news