Shania Twain kämpft nicht gegen das Altern

Shania Twain kämpft nicht gegen das Altern
Shania Twain © BANG Showbiz

Shania Twain hat keine Probleme mit dem Altern.

Die 54-jährige Sängerin versucht gar nicht erst, den Kampf gegen die Zeit zu gewinnen.

Auf Dauer, so Shania, habe ihr Versuch, jünger auszusehen, zu viel Zeit in ihrem Leben eingenommen, die sie lieber auf ihre Karriere verwendet hätte. Im Interview mit den Machern des 'LadyGang'-Podcasts erklärte die 'That Don't Impress Me Much'-Interpretin: "Für mich persönlich, ich glaube das ist für jeden anders, aber es fing einfach mit der Zeit an. Ich stieg aus Kämpfen aus, die ich nicht gewinnen konnte. Ich meine, Älterwerden ist ein Kampf, den man nicht gewinnen kann. Dieser Kampf und den Fokus und die Energie, die das einnimmt, braucht einfach zu viel Platz. In meinem Leben, meinem emotionalen Zustand, meinem mentalen Zustand. Ich muss Songs schreiben. Ich will nicht einfach herumsitzen."

Ihre Karriere hat für Shania noch mehr an Bedeutung gewonnen, nachdem sie bereits befürchtete, aufgrund ihrer Borreliose-Erkrankung nie wieder auf einer Bühne stehen zu können. Die 'Any Man of Mine'-Hitmacherin zog sich die durch Zecken übertragene Krankheit 2003 zu und musste sich daraufhin an der Kehle operieren lassen. "Es war schrecklich... Ich hatte das Gefühl, keine andere Wahl zu haben, als es einfach zu akzeptieren - dass ich nie wieder singen könnte", gesteht die Musikerin. "Ich trauerte darum, mich nicht länger mit meiner Stimme ausdrücken zu können." Um sich besser erholen zu können, verabschiedete sich die Musikerin daraufhin eine Weile vom Rampenlicht. 2017 startete sie ihr von den Fans gefeiertes Comeback.

BANG Showbiz