Sex war "ekelhaft"? Jetzt spricht Rafi Racheks Freund Sam Dylan

Presseball Berlin, Hotel Maritim, Berlin, DEU, 11/01/2020Pictured: Rafi Rachek,Sam DylanRef: SPL5139573 110120 NON-EXCLUSIVEPicture by: AEDT / SplashNews.comSplash News and PicturesLos Angeles: 310-821-2666New York: 212-619-2666London: +44 (0)20 7644
Rafi Rachek und sein Freund Sam Dylan - beide unterstützen sich bedingungslos, auch in Krisensituationen. © AEDT / SplashNews.com

Rafi Rachek fand sein erstes Mal mit einem Mann "ekelhaft"

Dieser Kommentar schlägt mächtig Wellen. Als Rafi Rachek (30) am Mittwoch (29. Januar 2020) in seiner Instagram-Story offen über sein erstes Mal mit einem Mann geplaudert hat, dürfte er kaum geahnt haben, wie sehr seine Aussage im Nachgang polarisieren würde. Dass er den Geschlechtsakt als "ekelhaft" bezeichnet, scheint nämlich einigen übel aufzustoßen. Einer, der genau nachvollziehen kann, was Rafi gemeint hat und ihn jetzt verteidigt, ist sein Freund Sam Dylan. Der "Prince Charming"-Star erklärt im Gespräch mit RTL, wie normal dieses Gefühl in der Schwulenszene sei.

Sam Dylan: "Das ist ein langer Prozess"

Sam kennt diese Abneigung, die Rafi nach seinem ersten Mal gespürt hat, ebenfalls, wie er RTL jetzt verrät: "Bei mir war das ganz genauso und ich würde sagen, dass das auch bei fast jedem Schwulen so ist, dass man sich fragt: 'War das jetzt richtig?' Ich fand das damals auch ekelhaft, wenn ich gesehen habe, dass sich Jungs geküsst haben, obwohl ich schon auf Jungs gestanden habe." Sich mit seiner Homosexualität wohlzufühlen sei ein langer und andauernder Prozess, gerade in einer Gesellschaft, in der Schwulsein an einigen Stellen noch immer verpönt wird. Eine Haltung, die auch Rafi schmerzlich am eigenen Leib erfahren musste. 

Seine Geschichte liest sich nämlich nicht gerade wie aus einem Märchen. Bei "Die Bachelorette" buhlte er 2018 noch um das Herz von Nadine Klein (34) - richtig, einer Frau. Dass Rafi insgeheim nur eine Rolle spielt und eigentlich auf Männer steht, offenbarte er erst eineinhalb Jahre später im Rahmen von "Bachelor in Paradise", als er sich vor Millionen von Zuschauern und unter Tränen als schwul outete. Der Grund für sein langes Zögern und seine Unsicherheit in Bezug auf seine Sexualität: seine eigene Familie, die Schwulsein aufgrund ihrer Kultur nie akzeptieren wollte. Abneigung war alles, was Rafi in der Vergangenheit erfahren hat. Dass er heute komplett zu sich und seiner Sexualität stehen kann, hat er auch Sam zu verdanken.

Im Video: Rafi spricht über sein erstes Mal

Rafi spricht über sein erstes Mal mit einem Mann
00:59 Min

Rafi spricht über sein erstes Mal mit einem Mann