VIP.de - Logo VIP.de - Partner von RTL.de

„Sex and the City“: Diese Sex-Szene hat Kristin Davis nicht vergessen

Celebrities attend the UK premiere of Sex and the City 2' at the Odeon Leicester Square, London.
Kristin Davis hat nicht nur gute Erinnerungen an „Sex and the City“ © James Higgins / Splash News

Kein Höhepunkt bei Kristin Davis

Die Freundinnen Carrie, Charlotte, Samantha und Miranda mussten sich in der Serie „Sex and the City“ mit vielen schlechten Dates herumschlagen. Eine Sexszene ihrer Figur Charlotte blieb Darstellerin Kristin Davis (54) ganz besonders negativ in Erinnerung, wie sie jüngst in der US-Sendung "Watch What Happens Live" verriet.

Kristin Davis hasste Schimpfwörter beim Sex

In der sechsten Folge der dritten Staffel trifft die eher prüde Kuratorin Charlotte augenscheinlich ihren Traummann. Erst im Schlafzimmer stellt sich heraus, dass er eine Vorliebe dafür hat, Frauen im Bett zu beleidigen. "Er musste mir Wörter wie 'Miststück' und 'Schlampe' ins Gesicht schreien", erinnert sich Davis. Das sei nicht nur ihrer Rolle unangenehm aufgestoßen. "Ich habe diese Szene gehasst, ich habe sie so sehr gehasst", sagte die 54-Jährige im Interview mit Moderator Andy Cohen.

Noch immer nicht genug von „Sex and the City“?

„Sex and the City“-Fans aufgepasst: Es gibt zwar keinen dritten Kinofilm der beliebten TV-Serie. Dafür arbeitet Autorin Candace Bushnell (60) an einem Nachfolgewerk namens "Is There Still Sex in the City?". Der Plot soll sich auf Sex, Dating und Freundschaft von New Yorker Frauen jenseits der 50 konzentrieren. Und darauf, unter welchem Druck diese stehen, jung zu bleiben.

spot on news