Serena Williams: Überraschende Aussage zu Herzogin Meghans Umzug nach LA

Im Gespräch mit Naomi Campbell

Was ist denn da los? Serena Williams (38) gehört zum engsten Freundeskreis von Herzogin Meghan (38). Doch im Videochat mit Naomi Campbell (49) will die Tennisspielerin plötzlich nichts von ihr wissen. Auf die Frage, ob sie sich freut, dass Meghan jetzt mit Prinz Harry und Baby Archie auch in den USA wohnt, reagiert Serena zurückhaltend.

Serena Williams will sich nicht äußern

"Ich weiß nicht, wovon du redest, davon weiß ich nichts", so die 38-Jährige. "Ich habe sie noch nie gesehen, noch nie von ihr gehört. Ich kenne sie nicht." Die Antwort ist offenbar nicht ganz ernst gemeint, denn Naomi und auch Serenas Schwester, die ebenfalls zugeschaltet ist, können darüber nur lachen. 

Serena Williams und Meghan sind schon seit zehn Jahren befreundet

Serena Williams und Meghan Markle lernten sich bereits 2010 auf einer Super Bowl Party in Miami kennen und sind seitdem eng befreundet. "Wir waren immer für einander da und haben viel gemeinsam durchgestanden", sagte Williams 2017 laut der britischen "The Sun". "Jedes Jahr kommt Meghan nach Wimbledon, um mich zu unterstützen." 

2018 gehörte die Tennisspielerin zu den prominenten Gästen der royalen Hochzeit und organisierte später auch Meghans Babyparty in New York