Selbst-Quarantäne: Pietro Lombardi von Sohnemann Alessio getrennt

Deshalb sieht er seinen Sohn momentan nicht
02:01 Min

Deshalb sieht er seinen Sohn momentan nicht

Dreamteam räumlich getrennt

Ex-DSDS-Gewinner Pietro Lombardi (27) und sein Sohnemann Alessio (4) - normalerweise sind die beiden ein Herz und eine Seele, verbringen so viel Papa-Kind-Zeit zusammen, wie nur möglich. In Zeiten der Corona-Krise ändert sich aber jetzt auch für das unzertrennliche Duo der Alltag. Weil sich Pietro eine Erkältung eingefangen hat und auf Nummer sicher gehen will, zwingt er sich selbst zur Quarantäne und räumlichen Trennung von seinem Kleinen. Wo Alessio gerade ist, wie groß die Sorge um ihn ist und ob und wie sich Pietro trotzdem mit seinem Sohn austauscht, hat er uns in einem Livevideo im Rahmen von "Guten Morgen Deutschland" verraten. 

Kein Corona-Test

Obwohl derzeit jeder, der ein bisschen hustet oder schnieft, verdächtigt wird, an dem weltweit verbreiteten Coronavirus erkrankt zu sein, sieht Pietro die Sache gelassen: "Ich war ein bisschen angeschlagen, habe eine Erkältung gehabt. Ich war aber beim Arzt und mir geht's schon wieder gut. Gott sei Dank. Einen Corona-Test habe ich nicht gemacht." Warum sich der Musiker nicht hat testen lassen und was genau sein Arzt zum Verdacht gesagt hat, verrät er uns oben im Video.