Sean Paul: Keine Musik mit Rita und Shakira

Sean Paul: Keine Musik mit Rita und Shakira
Sean Paul © BANG Showbiz

Sean Paul musste Rita Ora und Shakira von seiner Kollaborationsliste streichen.

Die beiden Sängerinnen waren ursprünglich im Gespräch, um den weiblichen Teil seiner Songs 'Mad Love' zu singen. Allerdings kam mit keiner von beiden eine Zusammenarbeit zustande und der Job ging am Ende an Becky G.

"Ein paar Leute haben den Song ausprobiert"

Shakira und Rita hatten den Song probeweise zwar beide eingesungen, allerdings wurde Shakira von ein paar juristischen Hürden gestoppt und mit Rita konnte der Musiker offenbar einfach keinen passenden Termin finden. "Ein paar Leute haben den Song ausprobiert. Eine war Shakira, aber das endete dann wegen einer bürokratischen Hürde. Die zweite Person war Rita Ora", erzählt der Sänger dem 'Daily Star'. Was genau diese "bürokratische Hürde" war, verriet er zwar nicht, aber offenbar ist er mit seiner Endentscheidung, Becky G zu nehmen, ohnehin sehr zufrieden. So sagte er: "Ich finde eh, sie klingt auf dem Song viel besser."

Der 45-Jährige hat außerdem eine Zusammenarbeit mit Cardi B wieder verworfen, weil es einfach nicht gepasst habe. Seine EP, auf der neun Songs zu hören sein werden, enthalten nun Features mit Ellie Goulding, Stefflon Don und Migos. Sein Lieblingstrack ist 'Tip Pon It' mit Major Lazer. "Das puscht mich hoch. Der Sound ist einfach so verrückt."

BANG Showbiz