Scott Disick: Daran zerbrach seine Beziehung zu Sofia Richie

Scott Disick: Daran zerbrach seine Beziehung zu Sofia Richie
Scott Disick © BANG Showbiz

Scott Disick glaubt, dass Sofia Richie sich in ihrer Beziehung "vernachlässigt" fühlte, weil er weiterhin Zeit mit seiner Ex-Freundin Kourtney Kardashian verbringt.

Der 37-jährige Reality-Star war mit Sofia, der Tochter von Sänger Lionel Richie ist, fast drei Jahre zusammen – von 2017 bis 2020.

Mittlerweile ist Disick der Meinung, dass ihre Romanze gescheitert ist, weil er nicht in der Lage war, ihr die Aufmerksamkeit zu geben, die sie wollte. Scott gab zu, dass er es immer noch als eine seiner "Prioritäten" ansieht, sich um Kourtney zu kümmern, da sie die Mutter seiner drei Kinder Mason (11), Penelope (8) und Reign (6) ist. Im Gespräch mit Kourtney, die mittlerweile in einer Beziehung mit Travis Barker ist, in einem Teaser für die Premiere der allerletzten Staffel von 'Keeping Up with the Kardashians' sagte er über die Trennung: "Ich weiß nicht, ich denke einfach, dass die Leute in unser Leben kommen und denken, dass es vielleicht einfacher ist, als es ist. Mit dir zusammen zu sein oder mit mir ... es ist sehr wahr, dass wir mit einer Menge Gepäck kommen. Und es ist definitiv nicht einfach, dass wir uns sehen, zusammen arbeiten und Freunde sind.” Er fügt hinzu: “Wenn man frisch mit jemandem zusammen kommt, ist jeder wie 'Oh, ich werde alles tun, weil ich so glücklich oder so verliebt und so aufgeregt bin.' Aber dann, wenn eine gewisse Routine da ist, kommt das echte Leben, ist es ganz anders."

BANG Showbiz