Schwesta Ewa nimmt am Gefängnistor Abschied von Tochter Aaliyah

Ohne ihr Kind! Schwesta Ewa trifft Hafsttrafe an
01:29 Min

Ohne ihr Kind! Schwesta Ewa trifft Hafsttrafe an

Schwesta Ewa muss sich von ihrer Tochter verabschieden

Zweieinhalb Jahre ohne ihr Baby hinter Gittern: Schwesta Ewa (35) sitzt seit Sonntagabend im Gefängnis. Wir haben die Skandal-Rapperin bis zum Antritt ihrer Haftstrafe begleitet. Im Video zeigen wir, wie sich Ewa auf ihr Haftstrafe Zuhause vorbereitet hat sowie den Moment des Abschiednehmens vor dem Gefängnistor.

Schwesta Ewa: Antrag auf Mutter-Kind-Einrichtung wurde abgelehnt

Steuerhinterziehung und Körperverletzung - die Strafakte der Ex-Prostituierten ist prall gefüllt. Acht Monate saß sie bereits hinter Gittern. Jetzt folgen noch einmal zweieinhalb Jahre Haftstrafe, die die Mutter einer einjährigen Tochter nicht wie gehofft in einer Mutter-Kind-Einrichtung absitzen darf. Ihr Antrag darauf wurde abgelehnt. "Im Endeffekt sagt man: 'Ewa ist höchst manipulierbar und gewalttätig'. Das darf man doch gar nicht sagen, ohne ein psychologisches Gutachten, ohne mich kennengelernt zu haben oder mit mir zu sprechen", findet die Rapperin. Schließlich lägen ihre Taten schon vier Jahre zurück.   

Tochter Aaliyah kommt in die Obhut von Ewas Familie

Nun sitzt Ewa in der JVA in Willich. Ihr Kind darf sie sechs Mal im Monat für 45 Minuten sehen. Solange die Rapperin weg ist, passt ihre Familie auf die kleine Aaliyah Jeyla auf. Einen Lichtblick gibt es: Bei guter Führung könnte sie nach einem halben Jahr in den offenen Vollzug kommen. Der Wille scheint da zu sein. "Ich werde auf jeden Fall nie wieder mit einer kriminellen oder illegalen Sache etwas zu tun haben wollen. Ich sehe ja, was das gebracht hat", zeigt sich Ewa einsichtig.