Schweinsteiger: Emotionales Abschiedsspiel

Schweinsteiger: Emotionales Abschiedsspiel
Bastian Schweinsteiger und seine Frau Ana © BANG Showbiz

Bastian Schweinsteiger verabschiedet sich in München mit einem Freundschaftsspiel von seinen Fans.

Der 34-jährige Kicker wird den Bayern-Fans wohl lange als einer ihrer wichtigsten Spieler in Erinnerung bleiben. Mit einem Freundschaftsspiel gegen Schweinis derzeitigen Club Chicago Fire sagt der ehemalige Nationalspieler "Goodbye" zum Fußballplatz und begibt sich in Rente. 4:0 konnten die Bayern das Spiel für sich entscheiden, das letzte Tor in der 83. Minute wurde dabei von niemand Geringerem als dem Mann des Abends selbst geschossen, der nach der ersten Halbzeit aus dem grauen US-Trikot ins altbekannte Bayern-Rot gewechselt hatte. "Servus Basti!" prangte in großen Lettern auf dem Rasen und die Fans ließen schon vor dem Anpfiff das Wort "Fußballgott" über den Platz schallen.

"Die Stimmung ist fantastisch. Er hat den Abschied, den er verdient hat. Er ist ein Parade-Bayer", schwärmt Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge gegenüber 'RTL'. Als Grüße seiner Kollegen eingeblendet werden, kommen Schweinsteiger dann auch die Tränen. "Meine Vergangenheit gehört nur dem FC Bayern. Ich bedanke mich für alles. Ohne euch wäre ich nicht hier", ruft er laut 'Bunte', bevor er eine Ehrenrunde durchs Stadion dreht, "unglaublich. Ich habe jede Sekunde genossen. Es ist eine Ehre, nochmal für den FC Bayern spielen zu dürfen. Ich bin einer von euch. Und ich bleibe immer einer von euch."

BANG Showbiz