Schwangere Pink genehmigt sich Kaffeepause - und erntet Shitstorm

Dieses Bild löste einen Shitstorm gegen Pink aus.
Pink gönnt sich eine Verschnaufpause - und wird heftig kritisiert. © Pink / Instagram

"Sie sollte keinen Kaffee trinken, wenn sie ein gesundes Baby möchte"

Sängerin Pink, die gerade ihr zweites Kind erwartet, postete ein eigentlich harmloses Foto bei Instagram von sich, doch sie erntete dafür einen unerwarteten Shitstorm, zumindest ein Shitstörmchen.

"Wenn Kaffeeaufwärmen in der Mikrowelle zur Ausrede wird, um sich eine Weile auszuruhen", schrieb Pink zu einem Instagram-Bild, das sie hochschwanger auf dem Küchenboden sitzend zeigt. Dass gegen Kaffee in kleinen Maßen in der Schwangerschaft auch die meisten Mediziner keine Einwände haben und dass der Kaffee sogar entkoffeiniert war, verhinderte allerdings nicht, dass sich manche User heftig über die 37-Jährige aufregten und sie angriffen.

"Sie sollte keinen Kaffee trinken, wenn sie ein gesundes Baby möchte", kommentierte eine Userin bei Facebook, nachdem die 'Today'-Show dort Pinks Foto geteilt hatte. "Drei Ärzte haben mir gesagt, dass Kaffee Kaffee ist – entkoffeiniert oder nicht. Koffein ist in beiden drin, in dem einem natürlich mehr als in dem anderen", gab eine andere Userin ihren Senf dazu. "Einem ungeborenen Baby Aufputschmittel zu geben, die abhängig machen - nun ja, das muss jeder selbst entscheiden."

Doch nicht nur mit entkoffeiniertem Kaffee haben einige ein Problem - auch das Aufwärmen in der Mikrowelle wird negativ kommentiert: "Dass sie Kaffee trinkt, ist die eine Sache. Aber dass sie auch noch eine Mikrowelle benutzt, ist die andere Sache. Durch die Mikrowelle wird alles Gute in der Milch abgetötet, wenn sie überhaupt Milch benutzt, das ist nicht gut fürs Baby." Doch die Mehrheit der User ist der Meinung, die auch die meisten Mediziner teilen: In Maßen ist Kaffee auch in der Schwangerschaft in Ordnung - vor allem wenn er entkoffeiniert ist - und freuen sich mit Pink über ihre kleine Verschnaufpause.