Und dann passiert auch noch DAS!

„Heulkrampf“: Jenny Frankhauser fühlt sich kurz vor Geburt überfordert und unvorbereitet 

Schock für Jenny Frankhauser kurz vor der Geburt
01:38 Min

Schock für Jenny Frankhauser kurz vor der Geburt

Jenny Frankhauser (30) ist am Ende des neunten Monats angekommen und muss damit also nicht mehr lange auf ihren Sohnemann warten. Doch so kurz vor der Geburt spielen ihre Hormone ganz schön verrückt, wie die Halbschwester von Daniela Katzenberger (35) jetzt verrät.

Nestbautrieb hält Jennifer Frankhauser auf Trab

„Es ist ja schon allgemein so, dass ich mich ziemlich überfordert fühle. Ich weiß nicht warum, aber ich fühle mich sehr unvorbereitet. Ich hab Panik und Angst, dass irgendetwas fehlt“, versucht Jenny ihre Gefühle in ihrer Instagram-Story in Worte zu fassen: „Ich verliere langsam die Nerven.“ Sie sei momentan sehr sensibel und nah am Wasser gebaut – regelmäßige „Heulkrämpfe“ inklusive.

„Ich habe gedacht, ich schaffe das alles nicht. Vielleicht liegt es auch daran, dass ich voll im Nestbautrieb bin, aber nicht wirklich loslegen konnte, weil das Zimmer nicht fertig war“, erklärt die werdende Mama weiter. Vor wenigen Monaten haben sich Jenny und ihr Verlobter Steffen König den Traum vom Eigenheim erfüllt – doch bis zum finalen Umzug ist noch gewaltig viel zu tun: „Obwohl das gar nicht schlimm ist und es wird auch alles fertig, bevor er kommt. Da ist eigentlich gar nichts, wo man jetzt Angst haben müsste [...]. Es läuft alles nach Plan und es wird alles fertig, aber es ist für mich psychisch sehr schlimm.“ Und dann treibt auch noch ihr Hund Schabernack, wie wir oben im Video zeigen...

Lese-Tipp: Jenny Frankhauser zeigt das Kinderzimmer ihres Babys

weitere Stories laden