Model bekommt bitteren Instagram-Kommentar

Schwangere Ashley Graham: Karriere-Aus wegen Schwangerschaftsstreifen?

Ashley Graham ist derzeit mit Zwillingen schwanger.
Ashley Graham ist derzeit mit Zwillingen schwanger. © Instagram/ashleygraham

Ashley Graham ist mit Zwillingen schwanger

Auf ihrem letzten Instagram-Post strahlt Model Ashley Graham. Kein Wunder: Unter ihrem Herzen schlagen die Herzen ihrer ungeborenen Zwillinge. Noch ein paar Wochen schlummern sie im Bauch der 34-Jährigen, bis sie das Licht der Welt erblicken. Mit der Schwangerschaft treten bei Ashley auch typische unvermeidbare körperliche Veränderungen auf: Doch ihre Dehnungsstreifen trägt die baldige Dreifachmama mit Stolz. Eine Einstellung, die das Model stets versucht, auch an ihre Community weiterzutragen – doch leider nicht jeder akzeptiert, wie sie nun erfahren musste...

"Ich hoffe, es wirkt sich nicht auf ihre Karriere aus“

Unter ihrem letzten Post streckt sie ihre runde Babykugel stolz in die Kamera. „Ich liebe es, eine Berühmtheit mit Schwangerschaftsstreifen zu sehen. Ich hatte sie auch, aber alles, was ich gesehen habe, waren glatte, makellose Bäuche. Das zu sehen, hätte mir sehr geholfen“, stellt eine Followerin klar. Ashley Graham geht damit ganz offen um. Das Model zeigt lieber, was Natürlichkeit heißt und dass Schönheit nicht in Fotoretuschierung liegt.

Ihr Selbstbewusstsein und die Ausstrahlung ist es, was bei Instagram viele verzaubert – und aber leider auch so manchen Hater auf den Plan ruft. „Ich hatte Zwillinge und habe nicht einen Dehnungsstreifen. Ich hoffe, es wirkt sich nicht auf ihre Karriere aus“, hatte jemand unter ihren Beitrag kommentiert. Eine Aussage, über die Ashley sich nur witzig machen kann: „Mein Güte, hoffe, dass ich trotz Streifen immer noch eine Karriere haben werden.“

„Ich liebe es, dass du Dehnungsstreifen hast!"

Für den Großteil ihrer Community ist nämlich genau diese offene Art, was sie an der 34-Jährigen so fasziniert. „An den Idioten, der sagte, sie habe keine Dehnungsstreifen, nachdem sie Zwillinge bekommen hat: Ich freue mich für dich, aber es definiert nicht die Frau, die du bist“, nimmt ein Follower Ashley in Schutz. „Ich liebe es, dass du Dehnungsstreifen hast! Es zeigt, dass du ein Mensch bist wie der Rest von uns mächtigen Mamas“, wertschätzt etwa ein anderer.

Von so einem Kommentar lässt sich also weder Ashley noch die Community unterkriegen. Und am wichtigsten ist doch eh, dass sich jeder in seiner Haut wohlfühlt – ob mit oder ohne Streifen… (rla)