"Nüchtern betrachtet war es besoffen doch besser"

Schockierendes Geständnis: Nino de Angelo trinkt wieder!

Nino de Angelo trinkt wieder
02:18 Min

Nino de Angelo trinkt wieder

ZU Vino sag ich nie „No“ – das denkt sich offenbar auch Schlagerstar Nino de Angelo (58), der Fans und Familie mit den Aussagen in seinem neusten Interview ziemlich schockiert haben dürfte.

Sinneswandel, der Nino de Angelo das Leben kosten könnte

Sechs Monate hatte Nino de Angelo dem Alkohol abgeschworen, wollte sein Leben ohne Zigaretten und seinen geliebten Wein fortführen. Doch nun gesteht er bei „Bild“: „Ich habe sechs Monate gar keinen Alkohol getrunken. Dann zog ich ein Resümee: Nüchtern betrachtet war es besoffen doch besser! Deshalb gönne ich mir jetzt wieder regelmäßig meinen Wein oder meinen Gin Tonic.“

Ein Sinneswandel, der für den Schlagerstar extreme Folgen haben könnte. Denn durch Alkohol- und Drogenexzesse ruinierte er schon früher seine Gesundheit. Mittlerweile hat Nino de Angelo drei Bypässe am Herzen und leidet an der unheilbaren Lungenkrankheit COPD. Für seine Verlobte Simone wollte er zuletzt eigentlich gesünder leben und auf Alkohol und Rauchen verzichten.

Nino de Angelo: "Ich weiß ja nicht mehr, wie lange es dauert?"

Doch schon Ende Juni erklärte Nino im RTL-Interview: "Sie lässt mich sein, wie ich bin, weil sie weiß, dass ich anders nicht funktioniere!“ Und rauchte danach genüsslich eine Zigarre.

Nun die nächste Kehrtwende: "Ich mein, ich weiß ja nicht mehr wie lange es dauert? Was soll ich arbeiten und arbeiten und dann von der Bühne runterfallen und Schluss? Ich muss das nicht so lange ausdehnen", sagt Nino am Wochenende im RTL-Interview.

Hat Nino de Angelo seine Gesundheit also aufgegeben? Er versucht, sich zu rechtfertigen.
„Das Leben ist zu kurz, um auf die schönen Dinge des Lebens zu verzichten. Dazu gehören für mich nun mal ein guter Drink und eine edle Zigarre“, so der 58-Jährige zu „Bild“.

Bleibt zu hoffen, dass er diesen Genuss nicht mit seinem Leben bezahlt. (jve)

weitere Stories laden