Schock für Mesut Özil: Bewaffnete Räuber auf Motorrädern jagen Ex-Nationalspieler

Drama um Mesut Özil: Bei Überfall durch London gejagt
Bewaffnete Räuber hatten es auf Mesut Özil abgesehen © AEDT/WENN.com, WENN

Mesut Özil wurde in London Opfer eines Raubüberfalls. Dass die Täter mit leeren Händen abzogen, hat er vor allem einer Person zu verdanken.

Schock für Mesut Özil (30). Der Arsenal-Star wurde am Donnerstagabend 25. Juli in London Opfer eines dramatischen Raubüberfalls. Doch der ehemalige deutsche Nationalspieler hatte Glück im Unglück: Ein Kollege und die Belegschaft eines Restaurants kam dem Fußballstar in allerletzter Sekunde zu Hilfe.

Wollten die Täter Mesut Özis Luxusschlitten?

Die britische 'Daily Mail' berichtet von dem dramatischen Zwischenfall, der sich am späten Nachmittag im Norden Londons abgespielt haben soll. Demnach hatten es die mit Messern bewaffneten Räuber mit Motorrädern offensichtlich auf Mesut Özils schwarzen G-Klasse Mercedes-SUV abgesehen, umzingelten den Luxuswagen. Doch sie hatten ihre Rechnung ohne Mesuts Beifahrer Sead Kolašinac (26) gemacht. Der Özil-Kollege, der ebenfalls bei Arsenal spielt, springt ohne zu zögern aus dem Auto und geht auf die Täter los. Diese ergreifen zunächst die Flucht. Damit hat das Drama allerdings noch lange kein Ende.

Der Fußballer rannte um sein Leben

Die 'Daily Mail' berichtet weiter, dass die vermeintlichen Carjacker anschließend das Auto der beiden Arsenal-Stars über eine Meile durch die Straßen von Nordlondon jagten. Mesut Özil steuert schließlich ein türkisches Restaurant an, in dem man ihn kennt, hier springen die beiden Fußballer aus dem Auto, suchen Schutz. Der Koch und die Kellner lassen alles stehen und liegen, schlagen die Räuber schließlich in die Luft. Eine Zeugin wird zitiert: "Mesut Özil stand der Schrecken ins Gesicht geschrieben. So ginge es wohl allen von uns. Er sah aus, als würde er um sein Leben rennen und wer weiß, vielleicht war das auch der Fall. Es sah so aus, als würden sie ihn in Stücke hacken wollen." Weder Sead Kolašinac noch Mesut Özil wurden bei dem Zwischenfall verletzt.

© Cover Media