Schlechtes Gewissen? Topmodel Bella Hadid spendet 600 Bäume

Schlechtes Gewissen? Topmodel Bella Hadid spendet 600 Bäume
Bella Hadid fliegt viel hin und her © WENN/Avalon, WENN

Topmodel Bella Hadid hat 600 Bäume gespendet, die in Kalifornien und im Amazonas gepflanzt werden sollen. Sie will so ihr vieles Fliegen ausgleichen.

Als eines der aktuell erfolgreichsten Models der Welt ist Bella Hadid (23) des Öfteren in großen Modestädten wie Mailand, Paris, London und New York unterwegs. Um von A nach B zu kommen, fliegt die Victoria's-Secret-Schöne regelmäßig und auch oft in kurzen Abständen quer durch die Weltgeschichte.

Es ist also höchste Zeit, ihren ökologischen Fußabdruck auszugleichen. Womit? Mit frischen Bäumen!

Bäume für Kalifornien und den Amazonas

Insgesamt sollen es 600 Bäume sein, die im Namen des Models gepflanzt werden und für die es bezahlt. Auf Instagram teilte die brünette Schönheit vier Bilder: Eines ist eine künstlerische Darstellung von Mutter Erde, die anderen drei sind Screenshots von der Webseite Onetreeplanted, auf der Bella 8 mal 40 Bäume für den Amazonas und 7 mal 40 Bäume für das Gebiet der kalifornischen Buschbrände kaufte.

"Ich spende 600 zu pflanzende Bäume, 20 für jeden Flug, den ich in den letzten drei Monaten geflogen bin und bis Ende des Jahres wahrscheinlich noch fliegen werde. Es macht mich traurig, wie sehr mein Job meinen ökologischen Fußabdruck beeinflusst", schreibt das Topmodel dazu.

Bella Hadid: Ein kleiner Beitrag

Trotzdem weiß die Beauty sehr genau, dass noch viel getan werden muss und nicht sie allein die Wälder dieser Welt retten kann.

"Ich fange mit meinen Zuhause Kalifornien an, dort müssen nach den Buschfeuern 129 Millionen Bäume wieder aufgeforstet werden, und natürlich der Amazonas wegen der am kürzesten zurückliegenden Feuer. Ich weiß, es ist nicht viel, aber wenn ich fliege, sehe ich aus dem Fenster so viel schöne und weitreichende Bäume, so viel Land und Bäume, aber auch so viel, was eine Menge Hilfe braucht."

© Cover Media