"Schlag den Star": Sarah Lombardi verliert haushoch gegen Eko Fresh

"Schlag den Star": Sarah Lombardi gratuliert Eko Fresh zum Sieg
Sarah Lombardi verliert bei "Schlag den Star" gegen Eko Fresh © © Steffen Z Wolff / ProSieben, SpotOn

"Trotzdem war es ein toller Abend"

Das erste Mann-gegen-Frau-Duell in der Geschichte von "Schlag den Star" ist entschieden. Rapper Eko Fresh (35, "König von Deutschland") hat sich am Samstagabend gegen Sängerin Sarah Lombardi (26, "Zurück zu mir") durchgesetzt. Und das ziemlich deutlich. Während die 26-Jährige im Geschlechterkampf nur die Spiele Nummer vier und Nummer zehn gewinnen konnte, siegte ihr Kontrahent in den restlichen Runden.

"Meine Nerven liegen immer noch blank"

Schon in der zwölften von 15 möglichen Spielrunden musste sich Lombardi geschlagen geben. Eko Fresh siegte am Ende mit einem Punktestand von 64:14 und durfte die 100.000 Euro für sich beanspruchen.

Bei Instagram schilderte Sarah Lombardi nach der Niederlage ihre Gefühlslage: "Meine Nerven liegen immer noch blank. Eko hat sich den Sieg wirklich verdient und ich gratuliere. Ich glaube, man kann sich kaum vorstellen wie aufgeregt man ist und unter welchem Druck man steht."

Dass sie verloren hat, habe sie im ersten Moment getroffen, so die Sängerin weiter, die sich im Vorfeld recht selbstbewusst präsentiert hatte. "Ich war im ersten Moment schon sehr enttäuscht, weil ich mich total über mich selbst geärgert habe. Aber trotzdem war es ein toller Abend. Danke an 'Schlag den Star', Eko Fresh, meine Familie und Freunde und alle, die da draußen für mich mitgefiebert haben."

Neues Spielformat bei "Schlag den Star"

Beim Duell der Geschlechter hatte ProSieben zudem eine Neuerung in der Show parat - zugeschnitten auf den Beruf der beiden Kandidaten. Denn ein Spiel kannten beide bereits im Voraus: das "Songbattle". Dabei trugen sowohl Sarah Lombardi als auch Eko Fresh jeweils drei Songs vor, die sie sich im Vorfeld ausgesucht und eine Woche lang zusammen mit der Live-Band geprobt hatten.

Sarah Lombardi platzt der Kragen
01:05 Min Sarah Lombardi platzt der Kragen

Anschließend durften die Zuschauer per Telefon für ihren Favoriten abstimmen. Der Rapper gewann das Spiel mit 55 Prozent der Stimmen. Er hatte "Lose Yourself" von Eminem, "Hey, das geht ab" von den Atzen und - ein schlauer Schachzug - "Wadde hadde dudde da?" von Show-Erfinder Stefan Raab vorgetragen. Lombardis Songauswahl ("Titanium" von SIA, "Ain't Nobody" von Felix Jaehn und "I Wanna Dance With Somebody" von Whitney Houston) kam bei den Zuschauern dagegen nicht ganz so gut an.

spot on news