Scheidungspapiere eingereicht: Chris Pratt zieht Schlussstrich unter die Ehe mit Anna Faris

Chris Pratt: Jetzt zieht er den endgültigen Schlussstrich
Chris Pratt und Noch-Ehefrau Anna Faris: Im April standen sie noch gemeinsam auf dem roten Teppich. © Twocoms / Shutterstock.com, SpotOn

Scheidung von Anna Faris eingereicht

Chris Pratt (38) hat nun angeblich die Scheidung von Anna Faris (41) eingereicht. Das berichtet das US-Promiportal 'TMZ'. Demnach soll der Schauspieler am Freitag die Papiere bei Gericht vorgelegt haben, darin werden offenbar die üblichen "unüberbrückbaren Differenzen" als Trennungsgrund angegeben. Pratt und Faris waren acht Jahre lang miteinander verheiratet.

Mal keine Scheidungs-Schlammschlacht in Sicht

Die Scheidung soll friedlich über die Bühne gehen. Wie 'TMZ' ebenfalls berichtet, habe Anna Faris zur gleichen Zeit Scheidungsunterlagen vorgelegt wie ihr Ex - mit demselben Inhalt, wie es weiter heißt. Demnach beantragen beide das gemeinsame Sorgerecht für den fünfjährigen Sohn Jack. Beide behalten sich zudem angeblich das Recht vor, Unterhaltszahlungen zu erhalten, laut 'TMZ' ist es allerdings unwahrscheinlich, dass sie das je einfordern.

Das Datum der Trennung ist dem Bericht zufolge der 13. Juli. Offiziell machten Pratt und Faris ihre Trennung am 6. August. Ein Ehevertrag regelt nach Informationen von 'TMZ' fast vollständig, wie das Eigentum des Paares verteilt werde. Die Scheidung soll "komplett freundschaftlich" verlaufen, schreibt 'TMZ' unter Berufung auf Insider, die den beiden Schauspielern nahe stehen sollen. Anna Faris soll schon seit mehreren Wochen wieder in einer Beziehung sein, Kameramann Michael Barrett (47) ist angeblich der neue Mann an ihrer Seite. Abwer auch Chris Pratt wurde mit einer unbekannten Blondine gesichtet.

spot on news