Film abgedreht, Schnörres bleibt!

Mark Wahlberg mega-stolz: „Ich wollte immer einen Schnäuzer“

Mark Wahlberg ist mega-stolz auf seinen Schnäuzer
00:36 Min

Mark Wahlberg ist mega-stolz auf seinen Schnäuzer

Rotzbremse, Pornobalken oder einfach Schnörres: Er hat so viele Namen, der Schnurrbart. Für viele geht diese Gesichtsbehaarung gar nicht, andere sehen ihn als Sinnbild der Männlichkeit und für manche ist es ein Traum, sich einmal im Leben einen Oberlippenbart wachsen zu lassen. So auch für Hollywood-Star Mark Wahlberg (50). Was ihn daran so stolz macht, verrät er in unserem Video.

Schnurrbart eigentlich für Wahlbergs Rolle gedacht

„Ich wollte schon immer einen Schnurrbart“, verrät Wahlberg in einem Interview. Für seine Rolle im Film „Uncharted“ hatte er jetzt endlich die Möglichkeit dazu. Schon öfter legte der Schauspieler eine echte Transformation für seine Rolle hin. Nun ist der Film abgedreht, aber der Schnörres ist geblieben. „Was meint ihr, warum ich den noch habe. Ich lebe immer noch im Moment, denn ich konnte mir bis vor Kurzem nie einen in voller Pracht stehen lassen.“ Tja, nicht jeder hat von Anfang an einen starken Bartwuchs. Stattdessen wird bei den meisten Männern der Bart erst mit den Jahren so voll, dass man ihn stylisch tragen kann. Einige Männer lassen sich sogar Bart implantieren. Das war bei Mark zum Glück nicht nötig. (udo)

weitere Stories laden