Sarah Lombardis Mutter Sonja Strano nimmt ihre Tochter auf Facebook in Schutz

Sonja Strano
Sarah Lombardi und ihre Mutter Sonja Strano. © Sarah Lombardi / Instagram, GroÃ?kopf, Lisa [RTL interactive]

"Die meisten Kommentare sind asozial, so wie die Verfasser wahrscheinlich selbst auch"

Sarah Lombardi muss zurzeit viel einstecken. Zu viel für Mutter Sonja Strano! Sie lässt ihrem Ärger freien Lauf und wettert heftig gegen die Hater ihrer Tochter.

Nach Bekanntwerden der Fremdgeh-Gerüchte hagelt es für Sarah Lombardi viele böse Kommentare. In den sozialen Netzwerken wird die Sängerin teils übel beschimpft, bekommt sogar Drohungen. Kein Wunder, dass Mutter Sonja Stranoda bei all den Hasskommentaren irgendwann der Kragen platzt.

Auf Facebook lässt sie ihrem Ärger freien Lauf und rechnet mit den Hatern ihrer Tochter ab. "Weißt du Kleines, lies dir das hier am besten gar nicht durch. Die meisten Kommentare sind einfach sinnlos und asozial, so wie die Verfasser wahrscheinlich selbst auch", beginnt sie ihren Post.

Dann stellt Sarahs Mutter klar, dass die Fans gar nicht die wahren Umstände der Trennung kennen würden: "Von nichts ne Ahnung aber ganz laut "Hier!!!" brüllen. Hier reden einige von Gott, ich glaube an Gott und richten kann nur er und das wird er, über euch ihr ahnungslosen Medien-Opfer. Ihr solltet erst mal googeln was Betrug ist! Und wen man nur betrügen kann. Ihr armen Seelen." Weiter stellt sie klar:"Was ich hier und überall unberechtigter Weise über mein Kind lese, würde mich zur Massenmörderin werden lassen, wenn ich nicht zu blöd dafür wäre. Denn das ist Mord, was ihr hier macht. Seelischer Mord! An einer euch völlig unbekannten Person und an euch nicht betreffenden Dingen."

Klare Worte, die für Tochter Sarah wohl genau zur richtigen Zeit kommen.