Sarah Lombardi verrät: So fühlte sie sich beim Friseur-Besuch

Sarah Lombardi: So lief der Friseur-Besuch ab
Sarah Lombardi weint beim Friseur um ihre langen Haare © obs/RTL II/RTL II/99pro media GmbH, SpotOn

Sie plaudert aus dem Nähkästchen

Mitte letzter Woche gab es die Typveränderung von Sarah Lombardi (25) bereits auf ihrem Instagram-Account zu sehen. Beim Echo präsentierte sie dann endlich ihre neue Frisur. RTL II zeigte die Umstyling-Aktion am Montagnachmittag noch einmal in voller Länge im TV. Die Sendung 'Einfach hairlich - Die Friseure' begleitete die Sängerin zu ihrem Stammfriseur Vinzento Salvatore Brancato in Köln.

Sarah Lombardi - Neuanfang mit neuer Frisur und neuem Namen
Sarah Lombardi - Neuanfang mit neuer Frisur und neuem Namen

Bereits auf dem Weg dorthin war Sarah Lombardi wirklich mulmig. "Für manche Frauen ist ja so ein Friseurbesuch Wellness. Für mich ist es gerade das Grauen", erklärte sie beim Betreten des Salons. Sie habe außerdem vorher getestet, wie sie sich mit kurzen Haaren fühle. Denn im Musikvideo zu ihrer neuen Single 'Genau hier' trägt sie nur eine Perücke. Seit ihrer Kindheit habe sie sich immer nur die Spitzen ihrer langen braunen Haarmähne schneiden lassen.

Umso besser kann man nachvollziehen, dass sie im Friseurstuhl bittere Tränen weinen musste, als sie schließlich ihren abgeschnittenen Zopf in den Händen hielt. "Ich komme mir vor, als würde mir eine riesen OP bevorstehen jetzt", hatte Lombardi zuvor noch angekündigt.

Und wie läuft's mit den Männern?

Und natürlich plauderte die 25-Jährige - wie bei einem Friseurbesuch eben so üblich - auch ein wenig aus dem Nähkästchen. "Wenn ich einen Mann kennenlerne, freue ich mich. Aber das kann ich ja nicht planen", erzählte sie Friseur Salvo.

spot on news