„Der Bauch ist riesig“

Sarah Engels: Baby-Countdown - so viel hat sie bereits zugenommen

Sarah Engels erwartet derzeit ihr zweites Kind.
Sarah Engels erwartet derzeit ihr zweites Kind. © imago images/Future Image, SpotOn

Sarah Engels läutet den Baby-Countdown ein

Sarah Engels (29) sitzt auf heißen Kohlen – denn wirklich jeden Moment könnten bei ihr die Wehen einsetzen. Ungeduldig wartet die Sängerin auf ihr zweites Kind und der großen Babykugel nach zu urteilen kann es auch nicht mehr lange dauern, bis sie ihre Tochter in die Arme schließen kann. Ihr Bauch hat vor allem in den vergangenen Wochen einen ordentlichen Schub gemacht – da stellt sich natürlich die Frage: Wie viel hat die werdende Mama bislang zugenommen?

„Alles zwischen neun und 15 Kilo ist der Durchschnitt“

Im Gespräch mit „Bild“ verrät Sarah kurz vor der Geburt, wie viel Kilo mehr die Waage jetzt aktuell anzeigt. „Der Bauch ist riesig. Ich habe bis jetzt zwölf Kilo zugenommen, bei Alessio waren es damals 15“, gibt sie im Interview preis. Damit ist bei der Schwangeren alles im grünen Bereich – anders als einst bei Sarahs eigener Mutter Sonja: „Meine Mama hat damals mit mir 33 Kilo zugenommen, da ist das wenig.“ Die 33-Kilo-Marke wird die 29-Jährige wohl nicht mehr knacken. Denn sie befindet sich bereits in den letzten Zügen ihrer Schwangerschaft.

Wann genau der errechnete Geburtstermin ist, haben Sarah und ihr Mann Julian (28) bis jetzt nicht verraten. Nur so viel ist bekannt: Lange werden die werdenden Eltern nicht mehr auf die Folter gespannt. Auch im Interview weicht die Musikerin der Frage, ob ihre Tochter ein November- oder Dezemberkind wird, gekonnt aus: „Das entscheiden nicht wir, sondern die kleine Maus ganz alleine.“

Hochschwangere Sarah hält sich weiterhin fit

Auch kurz vor der Geburt trainiert Sarah Engels noch
01:13 Min

Auch kurz vor der Geburt trainiert Sarah Engels noch

Dass Sarah nur zwölf Kilo zugenommen hat, ist eigentlich auch kein Wunder. Denn die Sportskanone geht hochschwanger auch weiterhin ins Fitnessstudio. „Was das Pensum von meinem Sport angeht, ist nicht unbedingt Standard. Das heißt nicht, dass sich irgendeine schwangere Frau unter Druck gesetzt fühlen muss“, erklärte die Ex-Frau von Pietro Lombardi (29) neulich ihrer Community. Außerdem darf man nicht vergessen, dass sie schon vor ihrer Schwangerschaft fast täglich Sport gemacht hat und daher eh ziemlich fit ist.

Aber auch Sarah möchte nach der Geburt einen Gang zurückschalten und sich voll und ganz auf ihre kleine Familie konzentrieren – Babypause inklusive. Wie lange diese sein wird, wisse sie aber noch nicht, wie sie „Bild“ weiter verrät: „Das Wichtigste ist erst mal, dass die Kleine ankommt. Sie soll gesund zur Welt kommen und sich bei uns einleben. Danach werde ich ein bisschen nach meinem Bauchgefühl gehen.“ (dga)