Sarah Connor leidet immer noch unter Lampenfieber

Sarah Connor: "Klar habe ich Lampenfieber"
Sarah Connor ist Bühnen-Vollprofi © AEDT/WENN.com, WENN

Sarah Connor ist wieder auf Tour. Gleich 40 Konzerte in deutschen Arenen stehen auf dem Programm. Da muss jeder Schritt sitzen. Die Sängerin hat mittlerweile Routine — und ist dennoch aufgeregt.

Sarah Connor (39) ist wieder unterwegs. Die Sängerin ('Vincent') stellt auf ihrer 'Herz Kraft Werke'-Tour ihren Fans ihr neuestes Album vor, das Ende Mai erschien. Insgesamt 40 Konzerte gibt der Star, Zehntausende werden ihr Idol live erleben. Doch das Kribbeln im Bauch geht auch bei viel Routine nicht verloren. "Natürlich habe ich Lampenfieber", gesteht Sarah Connor im Gespräch mit 'Bild'.

Pure Liebe für Sarah Connor

Angst sei das aber nicht, viel mehr sei sie "positiv angespannt, dass es jetzt bald losgeht." In der Regel ist die Sängerin schon Stunden vor Konzertbeginn in der Halle, um sich konzentrieren zu können, die Setlist zu überprüfen und sich in ihr Bühnenoutfit zu werfen. Erst rund eine halbe Stunde vor Beginn trifft sie sich mit ihren Musikern. Der Moment, in dem sie auf die Bühne tritt, birgt für Sarah Connor noch immer eine ganz besondere Magie: "Wenn die Handys bis unters Dach wie Sterne leuchten, halte ich kurz inne und speichere das Bild für die Tage, an denen ich nicht so gut drauf bin! Denn das ist pure Liebe. Und die Liebe nehme ich abends mit nach Hause."

Auch Profis flattern die Nerven

Jedes Konzert ist für die Sängerin etwas Besonderes. Auf der Website ihres Konzertverantalters Semmel wird die gebürtige Delmenhorsterin zitiert: "Unmittelbar vor Konzertbeginn, bekomme ich nur schwer Luft und denke, ich muss sterben vor Lampenfieber. Doch wenn der Vorhang fällt, die Musik einsetzt, ich die Hände und Gesichter sehe und die Rufe der Fans höre, dann weiß ich: Das wird ein geiler Abend." Jetzt können sich auch ihre Fans auf ganz viele geile Abende mit Sarah Connor freuen.

© Cover Media