Sarah Connor: Es geht in den hohen Norden

Sarah Connor: Es geht in den hohen Norden
Sarah Connor geht auf Reisen © Daniel Bockwoldt/picture-alliance/Cover Images, WENN

Sängerin Sarah Connor tankt während ihrer kleinen Auszeit ihre Batterien mit einer Norwegen-Reise auf.

Im November stand Sarah Connor (39) ein letztes Mal im Zuge ihrer 'Herz Kraft Werke'-Tournee auf der Bühne, bevor sie sich in die Winterpause verabschiedete. Ab Mai soll es aber schon wieder weitergehen. Die Zeit bis dahin nutzt die Sängerin mit einer Deutschland-Auszeit: Sarah möchte auf Reisen gehen, bevor sie sich bei den Fans im Frühling zurückmeldet.

Sarah Connor hört auf ihr Bauchgefühl

Auf Instagram verrät Sarah ihren Fans, was sie in den kommenden Wochen vorhat: "Ihr Schnuckis, es dauert noch viel zu lange, bis wir uns wiedersehen. Ich mache jetzt ein paar Reisen, die ich mir lange vorgenommen, aber immer wieder aufgeschoben habe. Um meinem eigenen Motto treu zu bleiben, höre ich jetzt auf meinen Bauch und ziehe los."

Die Sängerin zieht es zuerst in den hohen Norden: Am nördlichsten Punkt von Norwegen möchte sie mit Orcas schnorcheln gehen. Was sie noch so geplant hat, gab Sarah allerdings nicht bekannt. Dafür wollte sie von ihren Fans wissen: "Was sind Eure Träume?? Welchen Trip oder WAS wollt ihr unbedingt machen und schiebt es immer wieder auf? Und warum eigentlich?"

Im Mai geht's weiter

Mit aufgeladenen Batterien geht es dann ab Mai wieder weiter, wenn die Musikerin ihren Torauftakt der Sommertour 2020 'Herz Kraft Werke' in Bad Segeberg bei 'Pop am Kalkberg' gibt. Bei ihrer Tour mit den zahlreichen Open-Air-Auftritten gibt Sarah Connor ihr zweites deutschsprachiges Album zum Besten.

© Cover Media