Saoirse Ronan: Geschockt von Margots Anblick

Saoirse Ronan: Geschockt von Margots Anblick
Saoirse Ronan © BANG Showbiz

Saoirse Ronan war geschockt, als sie Margot Robbie zum ersten Mal als Königin Elizabeth I am Set von 'Maria Stuart, Königin von Schottland' sah.

Die 24-jährige Schauspielerin enthüllte im Interview mit 'Radio 1 Breakfast with Greg James', dass sie regelrecht geschockt war, als sie ihre 28-jährige Schauspielkollegin zum ersten Mal mit einem kreideweißen Gesicht und einer roten Perücke zu Gesicht bekam. Die Begegnung der jungen Rivalinnen sollte nach dem Willen der Regisseurin ein Filmereignis sein, deshalb vermieden die beiden Hauptdarsteller es vor dem ersten Treffen am Set, sich zu begegnen, womit der entscheidende Moment authentischer wirkte. Umso mehr fieberten die beiden dem ersten Aufeinandertreffen allerdings entgegen, wie Margot sich erinnerte: "Wir haben uns in unseren Rollen bis zu dem Moment, in dem die Kameras liefen, nie in unseren Charakteren gesehen." Saoirse verriet, dass der Moment sie ängstlich machte und sie einfach nur mit Adrenalin vollgepumpt gewesen war. Weiter erzählte Ronan: "Wir waren getrennt worden und wussten nicht, wie der andere aussah. Vor allem, als ich Margot zu sehen bekam und sie dann mit einem weiß gepuderten Gesicht und der Nase... das Ganze war so extrem. Sie haben gleichzeitig unsere Nahaufnahmen gedreht und alles, was wir taten, nutzte dem Film."

Robbie erklärte auch, dass ihr die Verwandlung in ihre Filmfigur Elizabeth, für die sie die üppigen Kostüme trug, nicht sonderlich schwer fiel. Einzig die vielen Prothesen machten das Essen sehr umständlich.

BANG Showbiz