Sandra Oh geplättet! "Grey's Anatomy"-Star schreibt mit "Emmy"-Nominierung Geschichte

Sandra Oh: Emmy-Nominierung als "Beste Hauptdarstellerin".
Sandra Oh ist für den Emmy als "Beste Hauptdarstellerin" nominiert. © 2018 Getty Images, Pascal Le Segretain

"Grey's Anatomy"-Star als "Beste Hauptdarstellerin" nominiert

Wow, das hat vor ihr noch keine geschafft! "Grey's Anatomy"-Star Sandra Oh ist die erste Schauspielerin asiatischer Herkunft, die für einen Emmy in der Kategorie "Beste Hauptdarstellerin" nominiert wurde. Damit schreibt die 46-Jährige schon Wochen vor der Preisverleihung Geschichte.

Sandra Oh: "Mir fehlen die Worte"

Die meisten TV-Zuschauer kennen Sandra Oh aus der Erfolgsserie "Grey's Anatomy". Für ihre Nebenrolle als Christina Yang wurde sie bereits fünfmal für einen Emmy nominiert, gewann aber nie. Jetzt folgt eine weitere, geschichtsträchtige Nominierung. Ein Meilenstein in Sandras Karriere.

Sollte sie für ihre Performance in der BBC-Serie "Killing Eve" abräumen, wäre es das erste Mal in der 70-jährigen Geschichte des amerikanischen Fernsehpreises, dass eine asiatische Hauptdarstellerin für ihre schauspielerische Leistung ausgezeichnet wird. Kein Wunder, dass sich Sandra Oh geehrt fühlt. "Mir fehlen die Worte. Ich wünsche mir, dass diese Bewegung weitergeht. Ich will, dass dieses Plätschern zu einer Welle wird", sagte sie gegenüber "The Hollywood Reporter". Die Emmy Awards 2018 werden am 17. September in Los Angeles verliehen.