Samuel L. Jackson: Jetzt kann er Amazon-Kunden beleidigen

Samuel L. Jackson: Jetzt kann er Amazon-Kunden beleidigen
Samuel L. Jackson flucht für Alexa © Adriana M. Barraza/WENN.com, WENN

Schauspieler Samuel L. Jackson gibt seine Stimme für Alexa her. Amazon-Kunden können so mit dem 'Pulp Fiction'-Star kommunizieren.

Was fällt den meisten ein, wenn sie an Samuel L. Jackson (70) denken? Natürlich die häufige Verwendung des F-Wortes in legendären Filmen wie 'Pulp Fiction'. Die sonore Stimme hat den Darsteller zu einem der beliebtesten und markantesten Stars Hollywoods gemacht. Da ist es nicht weiter verwunderlich, dass Amazon eine Scheibe davon abhaben möchte.

Samuel L. Jackson spricht nicht selbst ein

Der Online-Gigant arbeitet beständig an der Weiterentwicklung von Alexa, dem Gerät, mit dem sich Kunden unterhalten und über das sie Bestellungen abgeben können. Am Mittwoch (25. September) gab Amazon bekannt, dass sich Kunden bald mit Samuel L. Jackson via Alexa unterhalten können. Dessen Stimme wird nämlich mithilfe von künstlicher Intelligenz nachgebildet. Dafür bedient sich Amazon seiner eigenen Text-zu-Sprache-Technologie. Es ist ein Novum, da alle vorherigen Berühmtheiten, die für Amazon gearbeitet haben, ihre Worte für Alexa noch einsprechen mussten. Bei Samuel L. Jackson entwickelt nun A.I. die Sprache.

Es kommt noch mehr

Im selben Atemzug versicherte Amazon auch, dass Samuel L. Jackson unbeirrt fluchen wird, wenn sich Kunden mit ihm via Alexa unterhalten wollen. Gleichzeitig werden empfindlichere Menschen auch die Möglichkeit haben, das Fluchen abzustellen. Damit noch nicht genug, denn Samuel soll nicht die einzige Berühmtheit sein, deren Stimme für Alexa nachgebaut wird. Weitere Stars, die an dem Projekt teilnehmen, werden im kommenden Jahr bekannt gegeben.

© Cover Media