Samuel Koch: Hat er sich mit dem Coronavirus infiziert?

Gefährliche Lage für den Schauspieler

Aktuell wütet das Coronavirus in Deutschland: Immer mehr Menschen infizieren sich mit der gefährlichen Lungenkrankeit oder werden vorsichtshalber in Quarantäne gesteckt. Und der Erreger macht auch vor Prominenten nicht Halt: Wie „Bild“ zuerst berichtete, wurde dem querschnittsgelähmten Schauspieler Samuel Koch (32) vorsorglich Hausarrest erteilt. Eine von insgesamt zwei Wochen habe der 32-Jährige schon hinter sich. Bisher sei er glücklicherweise aber nicht positiv auf das Virus getestet worden. Auf RTL-Anfrage bestätigte auch seine Ehefrau Sarah Elena Timpe, dass es ihm gut gehe und kein Grund zur Sorge bestehe. 

Im Video: Samuel Koch spricht über seine Corona-Quarantäne

Samuel Koch spricht über seine Corona-Quarantäne
00:31 Min

Samuel Koch spricht über seine Corona-Quarantäne

Ehefrau Sarah gibt Entwarnung

Aktuell sei Sarah allerdings in Kalifornien und stehe nur telefonisch mit ihrem Mann in Kontakt. Unterstützt werde Samuel derweil, wie „Bild“ berichtet, von seinem Assistenten Jakob. „Er hat sich quasi direkt für mich geopfert“, so Koch. „Auch als alles unklar war, ist er direkt mit mir in die Quarantäne gegangen.“

Doch wie kam Samuel Koch in diese bedrohliche Lage? Vor einigen Tagen hatte der 32-Jährige ein Abendessen des Willowcreek-Kongresses in Karlsruhe besucht. Ihm gegenüber saß ein mit Corona infizierter Mann. Bei mindestens drei weiteren Teilnehmern des Essens sei das Virus mittlerweile nachgewiesen worden, so „Bild“. Eine Infektion mit dem Virus wäre für den Querschnittsgelähmten besonders gefährlich, da seine Lungen nicht so robust sind, wie die von gesunden Menschen.