Samuel Koch auf dem Oktoberfest: "Ich wurde aus dem Rollstuhl geschubst"

Samuel Koch: "Ich wurde aus dem Rollstuhl geschubst"
Samuel Koch mit Gattin Sarah Elena Koch beim 'Almauftrieb' im Käfer-Zelt auf dem Oktoberfest 2017. © imago/Future Image, Petra Schönberger, imago stock&people

Unfall auf der Wiesn! Böse Absicht oder aus Versehen?

Samuel Koch besuchte erstmals gemeinsam mit seiner Ehefrau Sarah Elena das Oktoberfest in München. Dabei erlebte das Paar eine böse Überraschung.

Mit dem Gabelstapler ins Festzelt

Samuel Koch lässt sich den Spaß nicht verderben. Mit seiner Frau Sarah Elena kam er jetzt auf das Oktoberfest, auch wenn der Besuch im Rollstuhl mit einigen Komplikationen verbunden war. In einem 'Bunte'-Interview spricht der Schauspieler jetzt ganz offen darüber, wie es ihm auf der Wiesn erging. Und das, wie von dem 30-Jährigen gewohnt, mit trockenem Humor.

Schon der Weg zum Festzelt war schwierig, berichtet Samuel mit leichter Ironie: "Wir haben vom Festgelände bis hierher nur 1 ½ Stunden gebraucht." Was auf diesem Weg passierte, mag für andere erschreckend wirken, doch Samuel geht sehr gelassen damit um: "Wir wurden 20 bis 200 Mal fotografiert, aus dem Rollstuhl geschubst, umarmt und gedrückt", erklärt der 30-Jährige, der seit seinem Unfall bei 'Wetten, dass..?' im Dezember 2010 querschnittgelähmt ist. "Dann sind wir hier mit dem Gabelstapler hochgefahren worden, danach wurden einige Bänke abgeschraubt und dann waren wir auch schon da", erzählt er schnippisch.

Ob Samuel absichtlich oder aus Versehen aus seinem Rollstuhl geschubst wurde, führte er nicht weiter aus. Doch eines steht ganz klar fest: Seine Feierlaune hat er sich dadurch nicht nehmen lassen.

Seine Frau Sarah Elena kichert über die Art und Weise, wie Samuel von dem Vorfall berichtet. Die 32-Jährige liebt den Humor ihres Mannes. In unserem Video zeigen wir Ihnen, wie Samuel seiner Liebsten einen Heiratsantrag machte - und zwar im Stehen!