Samu Haber: Deswegen macht er Schluss mit 'The Voice'

Räumt seinen Drehstuhl bei 'The Voice': Samu Haber
Samu Haber räumt seinen Drehstuhl bei 'The Voice' © picture alliance / dpa, Jörg Carstensen

Nicht der erste Abschied für Samu Haber

Fans von Samu Haber (42) müssen jetzt stark sein: Deutschlands Lieblings-Finne wird in der kommenden 'The Voice'-Staffel nicht mehr dabei sein. Der 42-Jährige nimmt sich eine Auszeit, wie der Sender ProSieben am Samstag (19. Mai) bekanntgab.

Auszeit vom Fernsehen

"Es waren unglaubliche vier Staffeln bei 'The Voice' und ich bin super dankbar für diese Reise. Besonders nachdem wir mit Natia im letzten Jahr den Pokal gewonnen haben!", zitiert der Sender den Sänger. "Ich möchte eine Auszeit vom Fernsehen nehmen und mehr Zeit mit den anderen Seiten des süßen Showgeschäfts verbringen".

ProSieben-Senderchef Daniel Roseman findet für Samus Abschied warme Worte: "Wenn es am schönsten ist, soll man... eine Pause machen. Samu, du bist und bleibst ein fantastischer Coach für unsere Talente und wirst immer ein Teil unserer großen 'Voice'-Familie sein. Wir halten dir deinen Stuhl frei." Wer sein Nachfolger wird, steht noch nicht fest.

Kehrt er wieder zurück?

2013 war Haber das erste Mal als Coach in der Castingshow 'The Voice of Germany' zu sehen. 2015 gab er schließlich seinen Abschied bekannt, kehrte aber 2016 wieder zurück. Zuletzt war er neben Mark Forster (34), Yvonne Catterfeld (38), Michi Beck (50) und Smudo (50) in der Jury zu sehen. Mit der georgischen Sängerin Natia Todua (22) gewann Samu 2017 die siebte Staffel von 'The Voice of Germany'.

spot on news