Salvador Sobral: Sein Leben hing am seidenen Faden

Salvador Sobral: So schlimm stand es wirklich um ihn

Salvador Sobral (29) hat eine Menge durchgemacht. Kurz nachdem der Sänger 2017 den "Eurovision Song Contest" gewinnt, zieht er sich überraschend aus der Öffentlichkeit zurück. Der Grund: Er muss sich einer Herztransplantation unterziehen. Wenig später versagen seine Nieren. Salvador kämpft um sein Leben. Jetzt hat er mit RTL über diese schlimme Zeit gesprochen. 

Die Herz-OP hat Salvador Sobral verändert

Sechs Monate verbringt Salvador Sobral Ende 2017/Anfang 2018 im Krankenhaus. Sechs Monate, die ihn verändert haben. Auch äußerlich. "Ja, ich habe eine Schönheits OP gemacht. Und ich bin sehr glücklich. Quatsch. Ich habe einfach mehr Ausdruck gewonnen, seitdem ich endlich gesund bin. Endlich kommt Blut in meinem Gesicht an", scherzt der 29-Jährige im Gespräch mit RTL.

Als er m Mai 2017 mit seinem rührenden Liebeslied "Amar Pelos Dois" den ESC gewinnt, wird er mit einem Schlag in ganz Europa berühmt. Doch schon damals ist er von seiner angeborenen Herzschwäche gezeichnet. Er braucht dringend ein Spenderherz. "Leider ist der Moment gekommen, an dem ich meinen Körper der Medizin übergeben muss. Und mein Leben konsequent von der Musikwelt und der Bühne zurückziehen muss", sagt Salvador damals in einer Video-Nachricht an seine Fans, bevor er sich der schweren Herz-OP unterzieht. Wie er diese schicksalhaften Momente erlebt hat und wie es ihm heute geht, gibt es im Video.