Sabine Lisicki vor ihrem Tennis-Comeback: Das Feuer brennt noch

Sabine Lisicki vor ihrem Tennis-Comeback: Das Feuer brennt noch
Sabine Lisicki gibt nicht auf © Marvin Guengoer/DPA/Cover Images, WENN

Tennisspielerin Sabine Lisicki hakt 2019 ab und freut sich auf ihr Comeback 2020.

Sabine Lisicki (30) hat ein ganz simples Mantra: Solange die Leidenschaft für den Tennissport noch da ist, wird sie weiter auf kleine, gelbe Bälle eindreschen. Hoffentlich wird 2020 ihr Jahr.

Sabine Lisicki hat die Zukunft im Blick

2019 war gespickt mit Frust für die talentierte Tennisspielerin: Sie erkrankte am Pfeifferschen Drüsenfieber und musste ab dem Sommer pausieren. Ende September durfte sie für die ersten lockeren Trainings zurück auf den Platz. Umso motivierter sieht sie nun dem neuen Jahr entgegen.

"Mir geht es sehr gut. Ich freue mich so sehr, auf dem Platz trainieren und spielen zu können. Das habe ich so sehr vermisst. Es ist eine riesige Freude, am Comeback zu arbeiten", strahlt die Sportlerin im Interview mit 'rbb Sport'.

Von vorgezogener Rente also keine Spur? "Meine Leidenschaft ist einfach Tennis", betont die Ex von Comedian Oliver Pocher (41). "Das Feuer ist noch da. Und so lange es vorhanden ist und die Motivation da ist, werde ich weiterspielen."

Wann der Startschuss wohl fällt?

Mit welchem Spiel Sabine Lisicki ihr Comeback eröffnen wird, steht noch nicht fest. Nachdem sie 2017 am Knie operiert wurde, 2018 eine Fußverletzung erlitt und nun gegen das Pfeiffersche Drüsenfieber kämpfte, ist ihr Hunger aber groß.

Trotzdem zeigt sie sich zurückhaltend:

"Es gibt noch keine Zusagen. Man weiß nach dem Pfeifferschen Drüsenfieber einfach nicht genau, wie der Körper reagiert – und wie lange man braucht. Es geht aber sehr gut vorwärts. Von daher habe ich schon ein paar Dinge im Kopf. Aber ich möchte mich dazu noch nicht äußern, weil ich einfach dann zurückkommen will, wenn ich fit bin – und nicht vorher."

© Cover Media