Paar trennte sich im Jahr 2016

Tennis-Star Sabine Lisicki: Das hat sie nach dem Liebes-Aus mit Oliver Pocher gelernt

Comedian Oliver Pocher und seine Freundin,  Tennisspielerin Sabine Lisicki, kommen am 12.11.2015 in Berlin zur 67. Bambi-Verleihung. Zur Gala sind rund 800 prominente Gäste aus Film, Show, Politik und Musik geladen. Foto: Jörg Carstensen/dpa +++(c) d
Sabine Lisicki und Oliver Pocher waren von 2013 bis 2016 ein Paar. © dpa, Jörg Carstensen

Tennis-Star ist bereit für neuen Lebensabschnitt

Tennis-Star Sabine Lisicki (32) ist seit ihrer Trennung von Ex-Freund Oliver Pocher (43) im Jahr 2016 auf Solo-Pfaden unterwegs. Trotzdem sei sie allmählich gefühlsmäßig an dem Punkt angekommen, an dem sie sich ein Leben mit Mann und Kindern vorstellen könne, verrät sie jetzt im Interview mit „Bunte.“ Wohl ein Grund für diese Entwicklung: Sie hat etwas aus der Beziehung zu Oliver Pocher gelernt…

Sabine Lisicki: „Ich habe gelernt, was man hätte besser machen können"

„Ich habe gelernt, was man hätte besser machen können und den Blick nach vorn zu richten“, so Lisicki. Auch beruflich habe sie ihren Werdegang mittlerweile reflektiert. „Ich war krank, ich war verletzt, ich wurde verletzt – aber ich finde, man muss sich immer wieder aufrappeln und kämpfen, um seine Träume zu verwirklichen. Ich bin achtmal hingefallen und neunmal wieder aufgestanden.“

Tatsächlich wird Lisicki im nächsten Jahr auch wieder aufstehen und auf den Tenniscourt zurückkehren. Nach einer Knie-Verletzung bei einem Turnier in Linz vor rund einem Jahr muss die Sportlerin nämlich pausieren. Vor der Familienplanung steht daher erst einmal die Rückkehr in den Job. „Gerade ist noch Tennis angesagt und ich habe auch keinen Partner“, erklärt sie. Naja, so etwas kann ich sich ja bekanntermaßen ganz schnell und unverhofft ändern! Eins steht aber fest: Sabine Lisicki scheint auch ohne Mann voll und ganz im Leben angekommen zu sein. (lsc)