Sabia Boulahrouz lässt für „Playboy"-Cover alle Hüllen fallen

Sabia Boulahrouz: Mit 40 stolz genug für den 'Playboy'
Sabia Boulahrouz hat sich nackig gemacht © Becher/WENN.com, WENN

Jetzt sei die Zeit gekommen

Reality-TV-Star Sabia Boulahrouz (40) ist mit sich im Reinen. Die Unternehmerin ist als Geliebte von Fußballer Rafael van der Vaart (36) bekannt geworden und hat ihren Ruf anschließend durch Auftritte in diversen TV-Formaten noch ausgebaut. Jetzt hat sie für die April-Ausgabe des "Playboy" alle Hüllen fallen lassen.

Jeder hat Mitspracherecht

Es besteht kein Zweifel daran, dass Sabia das niemals getan hätte, würde sie sich in ihrem Körper nicht wohl fühlen. Tatsächlich fühlt sie sich aber so wohl wie seit Langem nicht mehr. Im Gespräch mit "BILD" erklärt sie zu der Entscheidung, sich im Eva-Kostüm ablichten zu lassen: "Mit 30 hätte ich diese Bilder nicht gemacht, mit 40 bin ich sehr stolz auf meinen Körper, genieße alles viel bewusster." Auch ihre beiden Kinder Amaya (9) und Daamin (8) hätten ein Mitspracherecht gehabt. Hätten diese ein Fotoshooting für den "Playboy" abgelehnt, wäre Sabia natürlich niemals vor die Kameras getreten: "Ich habe das vorher alles mit ihnen besprochen. Daamin sagte: 'Wow, Mami, wie sexy!'"

Ohne Erotik geht nichts

Zwar will Sabia nicht sagen, ob sie mittlerweile einen neuen Partner an ihrer Seite hat, allerdings sei sie im Moment "sehr, sehr glücklich. Das ist alles, was zählt." Dabei wurden die Fotos für den aktuellen "Playboy" nicht irgendwo geschossen, sondern in Paris, der Stadt der Liebe. Doch was genau ist denn eigentlich Liebe? Sabia Boulahrouz findet den Charakter eines Menschen schon wichtig, allerdings könne man damit allein nicht ihr Herz erobern: "Innere Werte sind toll, aber ohne Erotik geht es nicht." Dann ist der "Playboy" ja genau das richtige Medium für sie: Erstklassige innere Werte und eine gehörige Portion Erotik.


© Cover Media