Papa von drei Töchtern

Ryan Reynolds spricht über "brutalen Erziehungsfehler"

So niedlich sehen die Töchter von Ryan Reynolds und Blake Lively aus
Ryan Reynolds, seine Ehefrau Blake Lively und zwei ihrer drei Töchter. © 2016 Matt Winkelmeyer, Getty, Matt Winkelmeyer

Es ist ohne Frage die bislang wichtigste Rolle von Hollywoodstar Ryan Reynolds (45), die als Papa im Leben seiner drei Töchter. Und die hat es in sich: Im Interview mit „Page Six“ gibt der Ehemann von Blake Lively (34) jetzt offen zu, dass ihm immer wieder „brutale Erziehungsfehler" unterlaufen würde.

"Sie sind wild. Ich glaube, sie haben manchmal Tollwut"

Ryan liebt seine Töchter James (7), Inez (5) und Betty (2) über alles – keine Frage! Doch es gäbe auch Momente, in denen es harte Arbeit wäre sie zu zähmen: „Sie sind wild. Ich glaube, sie haben manchmal Tollwut", sagt der Schauspieler im Scherz. Doch ihm ginge es in solchen Situationen nicht anders als vielen andern Eltern auch: „Ich bin wie alle Eltern – ich habe auch diese Momente, in denen ich einfach ausraste.“, gibt der 45-Jährige ehrlich zu.

Lese-Tipp: Mädchen-Papa Ryan Reynolds hatte Angst vor einem Sohn

Weiter ordnet er ein, dass er diese vermeintlichen Fehler allerdings nicht bereuen würde. Ganz im Gegenteil: „Man muss die Fehler kritisch betrachten und sie als Sprungbrett nutzen“, findet Reynolds. Nur so könne man aus ihnen lernen und die Bindung zu seinen Kindern verbessern.

Im Video: Ryan Reynolds spricht im RTL-Interview offen über seine Papa-Rolle

Ryan Reynolds: Das Leben hat Höhen und Tiefen
00:25 Min

Ryan Reynolds: Das Leben hat Höhen und Tiefen

Ryan Reynolds und seine vier Frauen

Liebe am Filmset: Ryan und Blake haben sich 2011 am Set von „Green Lantern“ kennen und lieben gelernt. Lange haben sie nicht gefackelt und sind nur zwei Jahre später vor den Traualtar getreten. 2014 wurde ihr Glück durch die Geburt ihrer Tochter James abgerundet. Rund zwei Jahre später folgte Töchterchen Inez und 2019 schließlich Nesthäkchen Betty. (sfi)

weitere Stories laden